Josha Vagnoman
  • Josha Vagnomans Comeback wird noch auf sich warten lassen.
  • Foto: WITTERS

Bitter! Vagnoman-Comeback beim HSV „in weiter Ferne“

Er kommt nicht so richtig von der Stelle. Metaphorisch gesprochen. Am Montagnachmittag absolvierte Josha Vagnoman im Volkspark wieder sein individuelles Programm, ein zeitnahes Comeback des 21-Jährigen ist aber dennoch nicht in Sicht.

Tim Walter erteilte den zarten Hoffnungen, der Rechtsverteidiger könne in den kommenden Wochen wieder einsteigen, eine deutliche Absage. „Es verheilt nicht richtig“, erklärte der Trainer. „Da müssen wir vorsichtig sein.“

Vagnoman fehlt dem HSV noch länger

Fast auf den Tag zwei Monate ist es her, dass sich Vagnoman im Stadtderby (2:3) bei St. Pauli einen Muskelsehnenriss im linken vorderen Oberschenkel zugezogen hat.


Morgenpost – der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihn jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail.  Hier klicken und kostenlos abonnieren.


„In weiter Ferne“ sei eine Rückkehr ins Mannschaftstraining, sagte Walter, „leider“. Das Jahr 2021, es bleibt für Vagnoman ein verkorkstes.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp