Tommy Doyle vom HSV
  • Die HSV-Leihe von Tommy Doyle verlief enttäuschend.
  • Foto: imago/Jan Huebner

Neuer Klub für Doyle: HSV erwartet Entscheidung

Als sich die HSV-Profis am Dienstag erstmals wieder seit dem Trainingslager in Spanien auf den Plätzen am Volksparkstadion trafen und in die Vorbereitung auf das erste Spiel des Jahres am Freitagabend in Dresden (18.30, MOPO.de Liveticker) starteten, fehlte Tommy Doyle. Der Engländer ist weiterhin freigestellt, befindet sich in der Heimat auf Vereinssuche. Zeitdruck hat der 20-Jährige dabei nur bedingt.

Daran, dass der englische U21-Nationalspieler noch einmal nach Hamburg zurückkehrt, glaubt keiner mehr im Volkspark. Dementsprechend entspannt sind die HSV-Bosse auch aktuell. Einen Zeitplan gibt es nicht, in der Woche nach dem Stadtderby gegen den FC St. Pauli (21. Januar) sollte dann aufgrund von Planungssicherheit dann aber eine Entscheidung schon her.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Dass es so lange dauert, bis Doyle einen neuen Verein auf der Insel gefunden hat, glaubt aber aktuell keiner. In Hamburg fasste der schussgewaltige Doyle kaum Fuß. Tim Walter kritisierte die Leihgabe von Manchester City zum Jahresbeginn, sagte: „Der Junge hat Potenzial, das hat man auch teilweise gesehen. Aber es geht auch darum, an Dingen zu arbeiten, die man vielleicht nicht so gut kann –  und dass man nicht denkt, dass man sie schon kann. Einige Dinge wurden nicht so angenommen.“

Tommy Doyle: HSV wartet auf Entscheidung über Wechsel

Dass sich die Wege trennen werden, scheint nur noch eine Frage der Zeit. Im zentralen Mittelfeld, Doyles Position, sehen sich die Hamburger auch ohne den Engländer gut aufgestellt.

Sportdirektor Michael Mutzel hatte dazu gesagt: „Wir hatten mit Tommy vor der Winterpause ein Gespräch, in dem er uns mitgeteilt hat, dass er sich mehr Spielzeit wünscht und dies auch der Grund für die Leihe war. Diese Spielzeit war begrenzt, so dass er darum gebeten hat, die Leihe beenden zu können. Dem haben wir erstmal zugestimmt. Tommy befindet sich nun auf der Suche nach einem neuen Klub. Wir gehen erstmal davon aus, dass er wahrscheinlich nicht mehr zurückkommen wird, wollen das aber auch nicht zu 100 Prozent ausschließen.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp