HSV
  • Den HSV erwartet in Österreich personeller Zuwachs.
  • Foto: WITTERS

Transfer durch! Königsdörffer vor Blitz-Debüt im HSV-Trikot?

Ab sofort wird‘s im Speisesaal des Hotels „Das Sonnreich“ noch etwas voller. Nachdem der HSV am Sonntag den finanziellen Durchbruch in den Gesprächen mit Dynamo Dresden erzielte, darf er seinen neuen Stürmer in Österreich begrüßen. Nach MOPO-Informationen sollte Ransford Königsdörffer im Verlaufe des Montagabends im Teamquartier in Bad Loipersdorf einchecken und dann auf seine neuen Teamkollegen treffen.

Nach der Einigung mit Dynamo ging alles ganz schnell. Knapp 1,2 Millionen Euro kostet den HSV der Deal, der sich über Wochen zog. Dafür hat der Verein mit dem 20 Jahre alten Königsdörffer nun ein weiteres entwicklungsfähiges Talent an Land gezogen.

Konkurrenz für den HSV? Auch Bundesligist an Dresdens Königsdörffer interessiert
Dresdens Ransford Königsdörffer kommt zum HSV.

Der gebürtige Berliner könnte sowohl als zweite Spitze neben Robert Glatzel als auch auf den Flügeln zum Einsatz kommen.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Nachdem Königsdörffer am Montag seinen Medizincheck bestand und nach Österreich reiste, können sich die etwa 30 in der Steiermark anwesenden HSV-Fans wohl schon am Dienstag ein erstes Bild von ihm machen. Dann könnte der Angreifer erstmals mit seinem neuen Verein trainieren.

Bereits am Mittwoch, wenn der HSV in seinem Premieren-Test des Sommers auf Hajduk Split trifft, wäre Königsdörffers Blitz-Debüt möglich.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp