Jairo und seine Carmen wollen nach neun Jahren Beziehung am 6. Juni in Spanien heiraten.
  • Jairo und seine Carmen wollen nach neun Jahren Beziehung am 6. Juni in Spanien heiraten.
  • Foto: WITTERS

HSV-Abschied droht – Traumhochzeit wackelt: Schwere Zeiten für Jairo Samperio

Es sollte sein Sommer werden. Jairo Samperio wollte mit dem HSV aufsteigen, sich selbst mit guten Leistungen für eine Vertragsverlängerung bewerben – gekrönt sollte das Ganze werden am 6. Juni. Die Traumhochzeit mit seiner Carmen nach knapp neun Jahren Beziehung sollte in der spanischen Heimat gefeiert werden. Die Coronakrise wirbelt nun aber alles durcheinander. 

Völlig offen, ob das geplante Fest im Juni stattfinden kann. Bis mindestens kommenden Sonntag ist in Spanien der Alarmzustand ausgerufen, zum jetzigen Zeitpunkt wäre eine Trauung im großen Kreis undenkbar.

Jairo Samperio verletzt am Boden

Jairo Samperio kam bislang nur auf 13 Zweitligaspiele für den HSV.

Foto:

WITTERS

HSV: Jairo zuletzt ohne sportliche Hauptrolle

Nicht die einzige Sorge für Jairo. Auch sportlich konnte der 26-Jährige vor der Corona-Pandemie keine Schlagzeilen mehr schreiben, im letzten Spiel gegen Jahn Regensburg (2:1) stand der Spanier nicht einmal im Kader. Dieter Hecking (55) war unzufrieden, kündigte ein Einzelgespräch mit dem Spieler an.

Das könnte Sie auch interessieren:Leibold will die Derby-Revanche gegen St. Pauli

Jairos Vertrag beim HSV läuft aus

Jairos Vertrag beim HSV läuft am 30. Juni aus. Über die Rolle des Ersatzspielers ist der ehemalige U21-Nationalspieler – auch wegen seiner Horrorverletzung in der vergangenen Saison – nie hinausgekommen. Möglich, dass es am Ende nach nur 13 Zweitligaspielen ein leiser Abschied wird. 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp