Faride Alidou und Sonny Kittel bei einem HSV-Spiel
  • Faride Alidou und Sonny Kittel können gegen Dresden wohl wieder auf dem Platz stehen.
  • Foto: imago/Metelmann

Jatta, Kittel, Alidou: So ist der Stand beim HSV-Trio vor dem Liga-Start

Knapp eine Woche hat HSV-Trainer Tim Walter seine Mannschaft in Spanien auf die zweite Saisonhälfte vorbereitet. Sein Fazit des Trainingslagers fiel komplett positiv aus. „Es war überragend. Die Jungs haben so gut mitgezogen. Auch wenn sie mal etwas müde sind, brennen sie auf dem Platz ein Feuerwerk ab, weil sie voller Leidenschaft und Energie sind. Das macht einfach Spaß.“

Beim Blick auf das Personal gibt es vor dem ersten Pflichtspiel in diesem Jahr nächste Woche in Dresden allerdings noch das eine oder andere Fragezeichen. Es betrifft vor allem das Mittelfeld und die Offensive.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.



In Sotogrande konnten Sonny Kittel und Faride Alidou nur sehr eingeschränkt mit der Mannschaft trainieren. Beide klagten gleich zu Beginn des Trainingslagers über Knöchelprobleme und absolvierten die meisten Einheiten in Spanien nur individuell. Auch beim abschließenden Test gegen Karlsruhe war das Duo nur als Zuschauer dabei.

HSV: Alidou und Kittel können wohl spielen

Ist ihr Einsatz auch am kommenden Freitag beim Liga-Spiel in Dresden in Gefahr? Die MOPO fragte bei Walter nach. „Ich gehe nicht davon aus, vielleicht eine Gefahr für Dresden“, antwortete der HSV-Trainer und erklärte, dass er das Duo gegen Karlsruhe nur geschont habe.

Bakery Jatta positiv auf Corona getestet

Der Plan ist klar. In Dresden soll das Duo nächste Wochen wieder dabei sein. Die gleiche Hoffnung hat Walter bei Bakery Jatta. Nach seinem positiven Corona-Test vor einer Woche hat der 23-Jährige zwar das Trainingslager verpasst, da er weiterhin komplett symptomfrei ist, konnte er die ganze Zeit aber zumindest zu Hause an seiner Fitness arbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren: HSV feiert Test-Sieg mit drei Comebacks und ist „total am Ende“

Beim HSV wird gehofft, dass er sich spätestens Anfang nächster Woche freitesten kann und dann direkt wieder voll im Volkspark einsteigt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp