Josha Vagnoman feierte im Test gegen den FC Brentford seine Stuttgart-Premiere.
  • Josha Vagnoman feierte im Test gegen den FC Brentford seine Stuttgart-Premiere.
  • Foto: Imago

Direkt in der Startelf! So lief das VfB-Debüt für HSV-Abgang Vagnoman

Das ging fix. Vor einer Woche hatte Josha Vagnoman einen Vertrag bis 2026 beim VfB Stuttgart unterschrieben. Viel Zeit zum Eingewöhnen brauchte er nicht. Gesetzt in der ersten Elf der Schwaben ist der gebürtige Hamburger offenbar direkt. Beim Test gegen Premier League-Klub FC Brentford (2:1) feierte Vagnoman ein ordentliches Debüt im VfB-Trikot.

Nach einer Woche viel Arbeit im Trainingslager trat Stuttgart an diesem Samstag in Friedrichshafen am Bodensee zum Test gegen die Engländer an. Trainer Pellegrino Matarazzo schickte zum Start weitestgehend seine erste Elf auf den Platz. Vagnoman gehörte dazu.

HSV-Abgang Vagnoman fühlt sich beim VfB „perfekt aufgehoben“

Der Ex-HSV-Profi kam rechts auf seiner Lieblingsseite zum Einsatz, suchte immer wieder den Weg in die Offensive. Ein paar gute Ansätze waren dabei, entscheidende Akzente setzte er jedoch noch nicht. Das Gegentor fiel über die andere Seite, bei den VfB-Treffern war Vagnoman schon nicht mehr auf dem Platz. Sein Stuttgart-Debüt dauerte gut 60 Minuten.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


„Die Beine sind nach der Woche natürlich müde, aber ich denke, das haben wir als Mannschaft gut weggesteckt. Ich wurde sehr gut aufgenommen von der Truppe“, sagte Vagnoman nach dem Spiel und fügte mit Blick auf die Zukunft hinzu: „Stuttgart ist ein großer Verein – und ich möchte hier meinen nächsten Schritt machen. Dafür bin ich perfekt hier aufgehoben. Ich werde mein Bestes geben und freue mich auf die Saison.“

Das könnte Sie auch interessieren: Suche nach Glatzel-Partner: HSV hat alten Bekannten auf dem Zettel

Der Anfang ist geschafft. Am kommenden Samstag steht für Vagnoman und Stuttgart die Generalprobe für die neue Saison auf dem Programm. Dann heißt der Gegner FC Valencia. Eine Woche danach geht es dann richtig los.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp