Daniel Heuer Fernandes gegen St. Pauli
  • Daniel Heuer Fernandes verletzte sich nur leicht gegen St. Pauli.
  • Foto: WITTERS

Derby-Sieg mit Schmerzen: So sieht es aus bei HSV-Torhüter Heuer Fernandes

Er ging auf der letzten Rille. Daniel Heuer Fernandes biss beim 2:1-Derbysieg gegen den FC St. Pauli auf die Zähne. Auch, nachdem er minutenlang behandelt worden war. In den Schlussminuten hielt der 29-Jährige den Dreier für seine Farben fest – und feierte seinen ersten Sieg im Stadtduell.

Das Entsetzen, es wäre groß gewesen, hätte Maximilian Dittgen diesen Ball in der fünften Minute der Nachspielzeit versenkt. Heuer Fernandes aber hatte was dagegen, parierte den Versuch des Kiezkickers. Als er den Ball unter seinen Armen vergrub, durfte ihm klar gewesen sein, dass es reicht. Zum ersten Mal, seit er 2019 zum HSV kam, feierte der Schlussmann einen Derbysieg.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Was für eine Woche für Heuer Fernandes. Vergangenes Wochenende kehrte der ehemalige U21-Nationalkeeper von Portugal nach einer monatelangen Verletzungspause ins Hamburger Tor zurück, beim furiosen Pokal-Sieg in Köln hielt er einen Elfmeter. Jetzt der Derbysieg als Kirsche auf der Sahnetorte – inklusive Schmerzen. Aus dem Volkspark kam am Tag nach dem Stadtduell Entwarnung. Größere Blessuren hat Heuer Fernandes nicht davon getragen. Kommende Woche geht es zum Topspiel nach Darmstadt – an seiner alten Wirkungsstätte will der HSV-Torwart dann nachlegen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp