Mario Vuskovic vom HSV
  • Mario Vuskovic ist nach der Verletzung von Jonas David gefragt.
  • Foto: WITTERS

Neue Chance beim HSV: Jetzt soll Vuskovic liefern

Diese Nachricht musste erst mal verdaut werden. Wegen eines Muskelfaserrisses wird Jonas David dem HSV vorerst fehlen, intern wird mit einer Ausfallzeit von drei Wochen gerechnet. Damit würde der Abwehrmann die Partien gegen Regensburg (20.11.), Ingolstadt (28.11.) und in Hannover (5.12.) verpassen. Nun rückt Mario Vuskovic in den Blickpunkt. Der Kroate gilt als erster Anwärter auf den David-Posten im Abwehrzentrum.

Wird Vuskovic jetzt wichtig für den HSV? Bislang kam der Zugang von Hajduk Split (ist bis Sommer 2023 an den HSV verliehen) kaum zum Zug – weil David und Kapitän Sebastian Schonlau in der Deckung harmonieren. Nur 98 Minuten lang durfte Vuskovic in dieser Serie ran, davon einmal über 90 Minuten. Ende September gegen Nürnberg (2:2), als Schonlau Gelb-rot-gesperrt fehlte.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Nun steht der 19-Jährige vor seiner nächsten Chance. Sieht so aus, als würde er nach der Länderspielpause zumindest mit reichlich Rückenwind im Volkspark aufschlagen. Beim 2:0 der kroatischen U21 gegen Estland spielte Vuskovic durch, führt seine EM-Quali-Gruppe nach fünf Partien mit makellosen 15 Zählern an. Dienstag wartet in Ried mit Österreich der nächste Prüfstein. 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp