HSV-Verteidiger Miro Muheim
  • HSV-Verteidiger Miro Muheim droht in Hannover auszufallen.
  • Foto: WITTERS

HSV in Hannover mit Gyamerah? Muheim nicht beim Abschlusstraining

Der HSV geht personell allmählich am Stock, vor allem in der Defensive. Da kam es Trainer Tim Walter gelegen, dass sich zumindest Miro Muheim am Freitag nach zwei Tagen Verletzungspause zurückmeldete. Bei der Abschlusseinheit am Samstagvormittag fehlte der Schweizer auf dem Platz. Bis zum Spiel bei Hannover 96 (Sonntag, 13.30 Uhr, MOPO.de Liveticker) könnte das eng werden.

Bevor die restliche Mannschaft auf dem Platz den letzten Feinschliff für das Spiel an der Leine anlegte absolvierte Muheim eine individuelle Belastung, wurde anschließend behandelt. Vorsichtsmaßnahme oder Rückschlag? Am Mittwoch hatte der 23-Jährige das Training abbrechen müssen, Adduktorenprobleme plagten den Schweizer und vergrößerten die Sorgenfalten auf des Trainers Stirn.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Mit Tim Leibold (Kreuzbandriss) fällt der etatmäßige erste Linksverteidiger noch monatelang aus, St. Gallen-Leihgabe Muheim hatte nach Startschwierigkeiten zuletzt immer besser reingefunden. Umso ärgerlicher der Rückschlag. Noch am Freitag hatte sich Walter vorsichtig optimistisch geäußert: „Wir hoffen, dass Miro zum Einsatz kommt“, und den entscheidenden Nachsatz selbst geliefert: „Aber wir müssen jetzt noch ein bisschen abwarten.“ Ob Muheim am Nachmittag mit im Bus nach Hannover saß, kommunizierte der HSV nicht.

Gyamerah wieder in HSV-Startelf?

Die erste Alternative wäre wohl Jan Gyamerah. Der gelernte Rechtsverteidiger kann auch auf der anderen Abwehrseite spielen, bekleidete die Position auch im Trainingsspiel bei der Abschlusseinheit. Es wäre sein erster Einsatz seit dem 1:1 gegen Düsseldorf Mitte Oktober.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp