Volksparkstadion
  • Beim 2:2 im Stadtderby im Oktober 2020 waren 1000 Zuschauer:innen dabei.
  • Foto: WITTERS

Wer bekommt Derby-Tickets? So plant der HSV

Das erste HSV-Heimspiel des neuen Jahres hat es in sich. Der FC St. Pauli gastiert am 21. Januar im Volksparkstadion, 5000 Zuschauer:innen dürften nach aktuellem Stand dabei sein. Das hatte der Senat verordnet. Wer Derby-Tickets ergattern möchte, braucht vor allem eines: Geduld.

Das Coronajahr 2021 hat die HSV-Verantwortlichen Einiges gelehrt. Dazu gehört auch, dass sich die Bestimmungen zu den Zuschauerzahlen schnell ändern können. Im September zum Beispiel hatte der HSV beim Heimspiel gegen Sandhausen (2:1) zwei Tage vor dem Spiel die Erlaubnis erhalten, 2000 Fans zusätzlich ins Stadion zu lassen.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Auch wegen solcher Erfahrungen haben die Hamburger zuletzt ihre Vorverkaufsstarts immer weiter nach hinten verlegt, meist an die Wochenenden vor einem Heimspieltag. Eine Praxis, an der man mit Blick auf die zu erwartende Omikron-Welle und das Stadtderby festhalten will.

HSV hofft auf 5000 Fans gegen St. Pauli

Wie die Tickets, so es denn 5000 werden, verteilt werden, ist noch offen. Dafür werden mehrere Optionen geprüft. Eine Möglichkeit wäre ein Losverfahren für Interessierte oder Dauerkartenpfandinhaber:innen, so wurde es schon bei den ersten Spielen mit Zuschauer:innen im Herbst 2020 gehandhabt. Und so scheint derzeit nur eines klar: Pro­bleme, die Tickets für dieses Spiel auch abzusetzen, wird der HSV ganz sicher nicht haben.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp