x
x
x
HSV-Profi Mario Vuskovic erscheint beim CAS in Lausanne
  • HSV-Profi Mario Vuskovic (l.) erschien in Begleitung seiner Mutter Sanja und seiner Anwälte Paul Greene (2.v.l.) und Tomislav Kasalo vor dem CAS.
  • Foto: MOPO/Simon Braasch

paidBewegender Auftritt: So lief der Prozessauftakt von HSV-Profi Vuskovic

Als Mario Vuskovic um kurz nach 16 Uhr den Sitz des Internationalen Sportgerichtshofes (CAS) in Lausanne verließ, waren ihm die Anstrengungen des Tages anzusehen. Verzweifelt und emotional kämpfte der wegen EPO-Dopings gesperrte HSV-Verteidiger am Dienstag darum, seine Unschuld zu beweisen. Knapp sieben Stunden lang dauerte der erste Prozesstag am Genfersee, am Mittwoch wird die Anhörung fortgesetzt. Mit ungewissem Ausgang.

Mit großer Spannung war der Showdown um Vuskovic erwartet worden, der 22-Jährige schlüpfte dabei zum Prozessauftakt selbst in eine der Hauptrollen. Gleich zum Auftakt der Anhörung sagte er aus, schilderte den Verlauf seiner Karriere und berichtete mit stockender Stimme, wie es ihm in den vergangenen eineinhalb Jahren ergangen ist, seit der DFB ihn wegen eines positiven EPO-Befundes sportlich aus dem Verkehr zog. Aussagen und Emotionen, die mehrfach für ein betretenes Schweigen im Saal sorgten.

DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Neukunden lesen die ersten 4 Wochen für nur 1 €!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen //
    online kündbar
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Spare 23 Prozent!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach zum gleichen Preis lesen //
    online kündbar
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp