Ex-HSV-Boss Dietmar Beiersdorfer
  • Ex-HSV-Boss Dietmar Beiersdorfer kehrt mit Ingolstadt in den Volkspark zurück.
  • Foto: WITTERS

Beiersdorfers HSV-Rückkehr vor Mini-Kulisse

Am Sonntag kommt der FC Ingolstadt in den Volkspark. Mit dabei ist Dietmar Beiersdorfer, der seit Anfang November als Geschäftsführer Sport für den FCI arbeitet. Bei einem HSV-Spiel im Volksparkstadion war der ehemalige Boss der Hamburger seit knapp fünf Jahren nicht mehr. Nun gibt es das Didi-Comeback vor einer Mini-Kulisse.

Im Dezember 2016 endete Beiersdorfers zweite Amtszeit beim HSV.  Der Vertrag mit dem damaligen Vorstandsvorsitzenden wurde aufgelöst. Im Anschluss zog sich der 58-Jährige erst mal extrem zurück. Den HSV und das Fußballgeschäft verfolgte er in den folgenden Jahren nur noch aus der Ferne. Erstmals seit seinem HSV-Aus wird er nun wieder bei einem Heimspiel im Volksparkstadion dabei sein.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die Kulisse wird Beiersdorfer dabei sicher nicht beeindrucken. Er ist aus dem Volkspark anderes gewohnt. Wie schon zuletzt gegen Regensburg (23.505 Zuschauer) werden auch beim Spiel gegen Ingolstadt die meisten Plätze frei bleiben. Bislang wurden erst gut 16.000 Tickets für das Spiel am Sonntag verkauft.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp