Ludovit Reis und Mario Vuskovic
  • Für Ludovit Reis (r.) und Mario Vuskovic stehen Anfang Juni noch Spiele mit ihren Nationalteams an.
  • Foto: WITTERS

Auf Reisen: Bekommen manche HSV-Profis fast keine Sommerpause?

Das Fußball-Jahr war lang – und für manche dauert es noch länger. Während sich die ersten bereits in den Urlaub verabschiedet haben, gehen vier (noch) beim HSV unter Vertrag stehende Profis mit ihren Nationalteams in die Saison-Verlängerung. Für Ludovit Reis stehen mit Hollands U21 ab nächster Woche noch drei EM-Quali-Spiele an, für Josha Vagnoman mit der deutschen U21 immerhin zwei.

Mario Vuskovic hat mit Kroatiens U21 ebenfalls noch zwei Partien vor der Brust, der auf Abruf stehende Verteidiger könnte danach aber auch noch fürs A-Team in der Nations League auflaufen. Giorgi Chakvetadze wird dies mit Georgien definitiv tun, die HSV-Rückkehr des Leihspielers ist, wenngleich noch finale Gespräche anstehen, aber unwahrscheinlich.

HSV: Vier Spieler sind noch auf Länderspielreise

Schon am 18. Juni stehen dann die ersten Leistungstests in Hamburg an, zwei Tage später steigt im Volkspark das erste Training der Saisonvorbereitung auf dem Rasen – Reis und Vuskovic etwa hätten dann nur eine Woche Urlaub statt wie das Gros der Mannschaft immerhin drei. Auch die Nationalspieler sollen aber eine vernünftige Pause erhalten.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Wie will der HSV das gewähren, zumal die Saison bereits wieder Mitte Juli beginnt und die Vorbereitung entsprechend ohnehin sehr kurz ist? Das Trainerteam wird in Absprache mit den Medizinern und dem jeweiligen Profi individuell entschieden, ob dieser sofort und wieder voll einsteigen kann – oder ob er aus Gesundheits- und Fitness-Gründen noch etwas länger ruhen darf.

Schöne Nachrichten gab es derweil auch von fünf U21-Talenten des HSV: Jonah Fabisch (Simbabwe) und Steven Mensah (Togo) wurden erneut für für ihre A-Nationalteams nominiert, Valon Zumberi, Gentrit Limani (beide Kosovo) und Juho Kilo (Finnland) für ihre jeweilige U21-Auswahl.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp