HSVH-Spieler Philipp Bauer (M.)
  • In der Klemme: Für Philipp Bauer und Hamburgs Handballer gab es in Lübbecke kein Durchkommen.
  • Foto: IMAGO/Eibner

Nach Lübbecke-Pleite: Hamburg will Wiedergutmachung gegen Melsungen

Sie waren selbst alles andere als zufrieden mit ihrem Auftritt in Ostwestfalen. Mit 27:29 unterlagen die Hamburger Handballer bei Mitaufsteiger TuS N-Lübbecke und zeigten dabei ein Gesicht, das sie eigentlich nicht zeigen wollen. „Uns muss klar sein, dass das zu wenig war“, sagt Lukas Ossenkopp und macht deutlich: „Von der ganzen Körpersprache, von der Einstellung – so darf man sich nicht präsentieren.“

Zwischenzeitlich lag der HSVH mit sieben Toren zurück, kämpfte sich erst in den Schlussminuten wieder zurück. „Fast das Einzige, was man der Mannschaft heute anrechnen muss“, erkannte Tobias Schimmelbauer. Bis dahin „war es einfach zu wenig“, weiß Teamkollege Leif Tisser.

HSV Hamburg will Wiedergutmachung gegen Melsungen

Das Gute für die Hamburger: Sie können das Spiel bei Lübbecke schnell vergessen machen. Schon am Sonntag (18.05 Uhr), keine 72 Stunden später, bekommt das Team im Nachholspiel gegen Melsungen in eigener Halle die Chance auf Wiedergutmachung. „Wir wollen das schnell abschließen und den Fokus auf Sonntag richten“, sagt Tissier. „Da bin ich guter Dinge, dass wir ein anderes Gesicht zeigen.“


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Dem HSVH könnte dabei in die Karten spielen, dass man gegen den Tabellensechsten Melsungen – anders als bei Mitaufsteiger Lübbecke – wieder klar in der Außenseiterrolle ist. „Es ist gut, dass wir jetzt schnell umschalten müssen“, sagt Ossenkopp. „Am Sonntag werden wir zu einhundert Prozent eine andere Präsenz zeigen. Wenn wir das schaffen, rechnen wir uns auch Chancen aus, das Spiel zu gewinnen.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp