x
x
x
Stephane Demol mit blauer Jacke und schwarzer Cap.
  • Stephane Demol ist im Alter von nur 57 Jahren gestorben.
  • Foto: imago/Belga

WM-Star von 1986 stirbt nach Herzinfarkt – mit nur 57 Jahren

Belgiens Fußball trauert um seinen früheren Nationalspieler Stephane Demol. Wie sein Ex-Klub RSC Anderlecht mitteilte, starb Demol am Donnerstag im Alter von nur 57 Jahren an einem Herzinfarkt.

Der Innenverteidiger gehörte zur starken belgischen Generation der 1980er um Jean-Marie Pfaff, Eric Gerets, Jan Ceulemans und Enzo Scifo. Mit den Roten Teufeln erreichte Demol bei der WM 1986 in Mexiko überraschend das Halbfinale, das 0:2 gegen den späteren Weltmeister Argentinien verloren ging. 

Demol hatte im Achtelfinale beim Sieg über Geheimfavorit Sowjetunion (4:3 n.V.) das 3:2 erzielt, es blieb sein einziges Länderspiel-Tor. Im Spiel um Platz drei unterlag das Team von Trainer Guy Thys 2:4 n.V. gegen Frankreich. 

Als Spieler wurde Demol mit Anderlecht (dreimal) und dem FC Porto Landesmeister.

Das könnte Sie auch interessieren: Drohung auf offener Straße: Ex-Bundesliga-Star zu Geldstrafe verurteilt

Unter Rene Vandereycken, zuvor unter anderem Coach des FSV Mainz 05, war Demol von 2005 bis 2008 Co-Trainer des belgischen A-Teams. Demol ist der zweite Spieler des 1986er-Kaders, der früh verstorben ist. 2009 erlag Leo Clijsters, Vater von Tennisstar Kim Clijsters, mit nur 42 Jahren einem Krebsleiden. (sid/mg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp