x
x
x
David Beckham und Lionel Messi bei der Vorstellung des Superstars in Miami.
  • Der erste Einsatz von Lionel Messi (l.) beim Klub Inter Miami mit Eigentümer David Beckham steht kurz bevor.
  • Foto: IMAGO/USA TODAY Network

Vor Miami-Debüt: Boss Beckham bremst Messi-Euphorie in den USA

Auch Weltstar Lionel Messi wird sich erstmal an die MLS gewöhnen müssen. Das prognostiziert David Beckham, Miteigentümer von Messis neuem Klub Inter Miami. „Egal wie gut er ist, egal wie groß er ist: Er und Sergio Busquets werden auf jeden Fall Zeit brauchen, um sich anzupassen“, sagte der frühere englische Nationalspieler.

Neben Messi hatte Miami auch seinen ehemaligen Teamkollegen beim FC Barcelona, Sergio Busquets, verpflichtet. In Jordi Alba stößt ein dritter ehemaliger Barca-Profi dazu. „Sie könnten uns überraschen, wir könnten anfangen, jedes einzelne Spiel zu gewinnen, aber wir müssen geduldig sein“, sagte Beckham, dessen Team zurzeit Tabellenletzter der Eastern Conference ist.

Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Messi könnte schon am Freitag im Ligapokal gegen den mexikanischen Klub Cruz Azul sein Debüt feiern. „Wir wissen, dass er ein paar Wochen mit seiner Familie unterwegs war, aber er sieht fit aus, er sieht gut aus, aber er wird auch Zeit brauchen, um sich anzupassen“, sagte Beckham.

Das könnte Sie auch interessieren: Saudi-Ronaldo stichelt gegen USA-Messi – keine Rückkehr nach Europa

Der argentinische Weltmeister war nach zwei unbefriedigenden Jahren bei Paris St. Germain nach Miami gewechselt. Dort unterschrieb der 36-Jährige einen Vertrag über zweieinhalb Jahre. (sid/mg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp