Englands Nationalspieler Jude Bellingham bei der WM 2022 in Katar
Englands Nationalspieler Jude Bellingham bei der WM 2022 in Katar
  • Ist nicht mehr aus Dortmunds Mittelfeld rauszudenken: Englands WM-Überflieger Jude Bellingham
  • Foto: Imago / PA Images

„Wir wären ja blöd“: Klopp flirtet mit BVB-Star Bellingham

Im Werben um Jude Bellingham hat Jürgen Klopp ein Treffen mit Borussia Dortmunds Jungstar und dessen Eltern bestritten. „Diese Dinge gehen ja gar nicht, weil er bei Borussia Dortmund unter Vertrag steht und das ohne Einverständnis nicht geht. Es stimmt also nicht“, sagte der Trainer des FC Liverpool der „Sport Bild“ am Mittwoch.

Seit Längerem wird spekuliert, dass sich Liverpool intensiv um eine Verpflichtung des 19 Jahre alten englischen Nationalspielers bemüht. Bellinghams Vertrag beim BVB läuft noch bis Mitte 2025. Im Gespräch ist eine Ablöse von weit über 100 Millionen Euro für den Mittelfeldspieler.

Dortmund drängt auf eine Vertragsverlängerung mit Bellingham

„Jude ist ein toller Spieler, den wir natürlich kennen. Wir wären ja blöd, wenn wir ihn nicht auf dem Schirm hätten. Aber mehr gibt es dazu aktuell nicht zu sagen“, ließ Klopp wissen.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Dortmunds Sportdirektor Sebastian Kehl drängt indes auf eine baldige Entscheidung über die Zukunft von Bellingham. „Wir möchten die Entscheidung natürlich recht zeitnah herbeiführen. Für alle Beteiligten ist es wichtig, Klarheit zu haben“, sagte Kehl zuletzt der „WAZ“. Im Trainingslager der Borussen in Marbella solle es wegweisende Gespräche mit dem Mittelfeldspieler geben.

Das könnte Sie auch interessieren: Verrückte Klausel im Saudi-Vertrag: Spielt Ronaldo bald wieder Champions League?

Beim BvB entwickelte er sich zu einem Führungsspieler und ist seit dieser Saison der dritte Kapitän nach Reus und Hummels. In 22 Pflichtspielen gelangen ihm bisher neun Tore und vier Assists. Bellingham bestätigte seine starke Form auch bei der WM, wo er in allen fünf Spielen in der Startelf stand. Bei der WM gelang ihm auch sein erster Treffer für die Nationalmannschaft. (dpa/yj)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp