Jürgen Klopp
  • Jürgen Klopps FC Liverpool ist nur wenige Wochen vor dem Duell mit Man City in Top-Form.
  • Foto: imago/Gribaudi/ImagePhoto

„Verrückt”: Klopp nimmt Kurs auf Titel-Showdown mit City

Trotz des auf einen Punkt geschmolzenen Rückstands auf den Tabellenführer will sich Liverpool-Trainer Jürgen Klopp noch nicht mit dem Spitzenspiel gegen Manchester City im April beschäftigen.

„Ich weiß, dass die einzige Chance, die wir haben, die ist, eine unfassbare Menge an Fußballspielen zu gewinnen – weil unser Gegner eine unfassbare Menge an Fußballspielen gewinnt“, sagte Klopp nach dem 2:0 des FC Liverpool beim FC Arsenal am Mittwochabend. „In den vergangenen Jahren haben wir uns auf verrückte Levels angetrieben“, sagte er. Aber man kämpfe derzeit nicht gegen Manchester City, „wir spielen gegen City erst in drei oder vier Wochen“. Das Duell der beiden Topteams findet am 10. April statt.

Liverpool: Jürgen Klopp auf Kurs vor Spiel gegen Manchester City

Nach jeweils 29 Spielen liegt nur ein Zähler zwischen Manchester City an der Spitze der Premier League und dem FC Liverpool. Der drittplatzierte FC Chelsea, der am Mittwoch das Viertelfinale der Champions League erreichte, folgt mit nun schon zehn Zählern Rückstand auf Liverpool.

Das könnte Sie auch interessieren: „Eine Schande!” Kritik am BVB für Umgang mit verletztem Bellingham

Diogo Jota (54. Minute) und der frühere Bundesligaprofi Roberto Firmino (62.) brachten die Gäste in der zweiten Hälfte binnen weniger Minuten auf Erfolgskurs gegen Arsenal, nachdem Torhüter Alisson Becker zunächst einen Rückstand verhindert hatte. Für Liverpool war es in der Liga bereits der neunte Erfolg nacheinander.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


„Das gibt einem natürlich Momentum, aber Momentum ist die zerbrechlichste Blume auf diesem Planeten: Es muss nur jemand an dir vorbeilaufen und drauf treten und es ist vorbei und du musst wieder dafür arbeiten, das Momentum zurück zu bekommen“, sagte Klopp. (dpa/fe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp