x
x
x
Erik ten Hag und Bruno Fernandes mit der FA-Cup Trophäe
  • Erik ten Hag (r.) und Bruno Fernandes gewannen nach einer durchwachsenen Saison überraschend den FA Cup
  • Foto: IMAGO/Visionhaus

Weil Tuchel absagte? Manchester United trifft Trainer-Entscheidung

Erik ten Hag bleibt nach übereinstimmenden Medienberichten beim englischen Premier-League-Klub Manchester United.

Demnach habe eine zweiwöchige Saisonanalyse von Eigentümer Sir Jim Ratcliffe zur Entscheidung geführt, den bis Sommer 2025 laufenden Vertrag mit dem 54-jährigen Niederländer zu verlängern. Zuvor war über eine Trennung von ten Hag spekuliert worden, da die „Red Devils“ in der Liga nur den enttäuschenden achten Platz belegt hatten, es war die schlechteste Platzierung seit Gründung der Premier League 1992.

Ten Hag holte mit dem Traditionsclub, der 2013 zuletzt englischer Meister war, allerdings den FA Cup und besiegte im Finale Meister und Stadtrivale Manchester City (2:1).

Es gab auch Gespräche mit Thomas Tuchel

Gespräche mit potenziellen Nachfolgern hatte es bereits gegeben, darunter mit Thomas Tuchel. Doch der Ex-Bayern-Coach sagte laut Medien ab. Ten Haag ist seit 2022 im Amt.

Das könnte Sie auch interessieren: Er macht es schon zum siebten Mal: Peter Neururer hat wieder einen Trainer-Job

Der Niederländer, der von 2013 bis 2015 die zweite Mannschaft des FC Bayern München trainierte, soll auch auf der Kandidatenliste des deutschen Fußball-Rekordmeisters gestanden haben. (dpa/lw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp