x
x
x
Totteham-Stürmer Harry Kane
  • Harry Kane drängt auf eine Entscheidung. Die Verhandlungen zwischen dem FC Bayern und Tottenham laufen weiter.
  • Foto: imago/Uk Sports Pics Ltd

Vor Saisonstart in England: Bayern gibt bei Kane Gas – und macht krasses Angebot

Bayern München will im Transfer-Poker mit Tottenham Hotspur um Wunschstürmer Harry Kane nach Informationen des TV-Senders Sky bis spätestens Mittwoch ein viertes Angebot unterbreiten. Dieses soll demnach im Bereich von 110 Millionen Euro inklusive möglicher Bonuszahlungen liegen, hieß es am Dienstag.

Den Bayern-Bossen sei bewusst, dass die Zeit dränge. Der Kapitän der englischen Nationalmannschaft wolle Medienberichten zufolge möglichst vor dem Premier-League-Start am kommenden Wochenende Klarheit haben.

Kane fehlt im letzten Tottenham-Test: Bayern-Wunschstürmer fliegt nicht nach Barcelona

Kane stand für das Testspiel der Londoner am Dienstagabend beim FC Barcelona nicht im Kader. Das muss aber nicht zwingend etwas mit dem Transfer-Poker zu tun haben. Tottenhams Trainer Ange Postecoglou verzichtete auf mehrere Spieler, die schon am Sonntag im Test gegen Schachtar Donezk (5:1) im Einsatz waren.

Zuvor hieß es in Medien, dass Kane noch in dieser Woche eine Entscheidung um seine Zukunft will. Die Zeitung „Evening Standard“ schrieb am Dienstag sogar, Kane neige dazu, in diesem Sommer nicht nach München zu wechseln. Der Torjäger sei beeindruckt von der Philosophie des neuen Coaches Postecoglou und habe Spaß am Training des griechisch-stämmigen Australiers.

Kane setzt Deadline: FC Bayern und Tottenham müssen sich in dieser Woche einigen

Falls der FC Bayern und Kanes bisheriger Klub Tottenham sich in dieser Woche nicht einigen könnten, werde Kane einen Wechsel zunächst auf Eis legen, berichtete zuvor die englische Zeitung „The Telegraph“. Die Münchner waren dem Vernehmen nach zuletzt mit ihrer Rekord-Offerte von über 100 Millionen Euro abgeblitzt.

Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nach Informationen von Sport1 verlangt der Premier-League-Klub eine höhere Sockelablöse. 100 Millionen Pfund (116 Millionen Euro) fordert Tottenham angeblich für Kane. Das Portal „The Athletic“ schrieb, die beiden Vereine lägen bei ihren Vorstellungen über die Ablösesumme für den 30-Jährigen rund 25 Millionen Pfund (29 Millionen Euro) voneinander entfernt.

Kyle Walker bleibt wohl bei Manchester City

Der ebenfalls als Kandidat für einen Wechsel nach München gehandelte Rechtsverteidiger Kyle Walker soll von seinem Club Manchester City ein verbessertes Angebot für einen neuen Vertrag erhalten haben.

Das könnte Sie auch interessieren:Transfer fix: Tottenham zahlt 50 Millionen Euro für Wolfsburg-Profi

Wie das Portal „The Athletic“ und der italienische Transfer-Experte Fabrizio Romano am Dienstag schrieben, neigt der 33-Jährige dazu, nun doch beim Verein des ehemaligen Bayern-Trainers Pep Guardiola zu bleiben. Der Engländer stehe demnach kurz davor, seinen Vertrag in Manchester zu verlängern. (dpa/fs)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp