x
x
x
Fußballfan mit einer russischen Fahne
  • Russische Fußballfan dürfen sich zumindest im Juniorenbereich wieder auf Teams in UEFA-Wettbewerben freuen.
  • Foto: imago/Oliver Ruhnke

UEFA gibt grünes Licht: Erste russische Teams zurück im Wettbewerb

Die UEFA lässt russische Nachwuchsmannschaften wieder an ihre Wettbewerbe teilnehmen. Das entschied das UEFA-Exekutivkomitee auf der Sitzung am Dienstag in Limassol auf Zypern. Gleichzeitig wurde aber die Sperre gegen alle russischen Senioren-Mannschaften bestätigt, solange der Angriffskrieg in der Ukraine andauert.

Kinder von Wettbewerben auszuschließen, sei eine direkte Diskriminierung, sagte UEFA-Präsident Aleksander Ceferin: „Indem wir die Möglichkeit bieten, mit Gleichaltrigen aus ganz Europa zu spielen und zu konkurrieren, investieren wir in eine hoffentlich intelligentere und leistungsfähigere zukünftige Generation und eine bessere Zukunft.“

Teams weiter ohne Hymne und Flagge

Es soll nun eine technische Lösung zur Wiedereinsetzung von russischen U17-Mannschaften erarbeitet werden, auch wenn Auslosungen für Turniere bereits stattgefunden haben. Es bleibt allerdings dabei, dass diese Teams ohne Hymne und Flagge auflaufen werden. Auch sind Wettbewerbe auf russischem Boden weiter ausgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren: Sensations-Comeback? Messi denkt an Rückkehr nach Argentinien

Unterdessen wurde das UEFA-Supercup-Finale 2024 zwischen dem Champions-League-Sieger und dem Europa-League-Gewinner nach Warschau vergeben.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp