Felix Magath ist zurück. Die HSV-Legende übernimmt den Trainerposten bei Hertha BSC.
  • Felix Magath ist zurück. Die HSV-Legende übernimmt den Trainerposten bei Hertha BSC.
  • Foto: imago/Norbert Schmidt

Überraschung in Berlin! Magath übernimmt Hertha BSC

Am Sonntagmorgen musste Tayfun Korkut seine Sachen packen. Nach der Berliner Niederlage im Kellerduell bei Borussia Mönchengladbach (0:2) und dem Absturz auf Platz 17 sah sich Hertha-Boss Fredi Bobic genötigt, etwas zu tun, um einen neuen Impuls zu setzen. Dieser Impuls soll jetzt Felix Magath sein. Die HSV-Legende übernimmt bis Saisonende. Eine Retter-Mission.

„Die Vita von Felix Magath spricht für sich. Mit ihm haben wir jemanden für uns gewinnen können, der schon vielfach bewiesen hat, dass er mit seiner immensen Erfahrung als Trainer in jeglicher sportlichen Situation seiner Art und seiner Ausstrahlung an den richtigen Stellschrauben drehen kann, um uns aus unserer sportlich herausfordernden Lage herauszuführen“, sagte Bobic.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Magath (68) kehrt nach gut neun Jahren als Trainer in die Bundesliga zurück. Bis Weihnachten 2012 betreute er den VfL Wolfsburg, den er 2009 zur Meisterschaft geführt hatte. „Ich hatte sehr klare und offene Gespräche mit Fredi Bobic. Uns allen ist die aktuelle sportliche Situation bewusst, und ich bin gerne bereit, Hertha BSC dabei zu helfen, das Ziel Klassenerhalt zu erreichen“, sagte Magath: „Wichtig ist jetzt die volle Fokussierung von allen auf die verbleibenden acht Spiele.“

Das könnte Sie auch interessieren: Wirtz-Schock: DFB-Juwel mit Kreuzbandriss – Kölner Fans total daneben

Am Montag soll Magath um 13.00 Uhr bei einer Pressekonferenz in Berlin als Trainer vorgestellt werden. Das erste Spiel auf der Hertha-Bank ist die Partie am Samstag im Olympiastadion gegen die TSG 1899 Hoffenheim. (sid/dpa/jhs)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp