x
x
x
Fan mit Schild
  • Schilder wie dieses soll es im Stadion von Ajax Amsterdam zukünftig nicht mehr geben.
  • Foto: dpa

Herzlos? Topklub verbietet Trikotwunsch-Schilder

Ist das einfach nur herzlos oder auch ein wenig verständlich? Der niederländische Rekordmeister Ajax Amsterdam will keine Pappkartons, Laken oder Schilder mehr im Stadion zulassen, auf denen Fans nach Trikots der Spieler bitten. Das sei völlig aus dem Ruder gelaufen, sagte der Verein dem Fanmagazin Ajax Life.

Angefangen hatte es damit, dass vor allem Kinder selbst geschriebene Plakate hochhielten, auf denen sie ihren Lieblingsspieler nach dem Spiel um sein Shirt baten. Inzwischen gebe es viel zu viele von diesen Schildern, um alle Wünsche zu erfüllen. Außerdem seien es oft auch keine unschuldigen Kinder-Wünsche mehr, schreibt Ajax Life.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


„Das Ärgerliche ist, dass manche Erwachsene meinen, dass ihre Sprösslinge Recht auf alles Mögliche haben.“ Und wenn dann ein Spieler vorbeilaufe, ohne sein Shirt abzugeben, dann gelte er als „arrogant“

Das könnte Sie auch interessieren: England-Heldin über ihren BH-Jubel: „Warum denn nicht als Frau?”

Der Verein bedauert zwar die Enttäuschung der Kinder, wenn sie ihre Schilder abgeben müssten. Aber irgendwo müsse eine Grenze sein.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp