Mitchell Weiser wechselt von Bayer Leverkusen nach Bremen
  • Mitchell Weiser wechselt von Bayer Leverkusen nach Bremen
  • Foto: imago/RHR-Foto

Last-Minute-Transfer! Werder Bremen holt Weiser

Am Dienstag, den 31. August, ist der „Deadline-Day“ geendet. Das bedeutet, dass die aktuelle Transferperiode im europäischen Profifußball vorbei ist. Die MOPO hat sie mit den neuesten Gerüchten und Transfernews hier in diesem Ticker auf dem Laufenden gehalten.

Fix! TSG Hoffenheim leiht Chris Richards vom FC Bayern aus

Die TSG Hoffenheim leiht erneut Chris Richards vom FC Bayern für ein weiteres Jahr aus. Bei Hoffenheim trifft der 21-jährige US-Amerikaner auf Sebastian Hoeneß, den er bereits aus seiner Zeit in der zweiten Mannschaft des FC Bayern kennt und soll für eine weitere Option in der verletzungsanfälligen Innenverteidigung sein. Richards sammelte in der Rückrunde der letzten Saison 13 Einsätze im Kraichgau und soll mit der Leihe weitere Profierfahrung sammeln.

Fix! RB Leipzig verpflichtet Top-Talent Ilaix Moriba vom FC Barcelona

RB Leipzig landet einen Transfer-Coup am „Deadline-Day“. Die Sachsen verpflichten den 18-Jährigen Ilaix Moriba vom FC Barcelona als Nachfolger von Marcel Sabitzer, der zum FC Bayern abgewandert ist. Moriba unterschreibt einen Vertrag bis 2026 und kostet RB eine Ablöse von 16 Millionen Euro plus sechs Millionen Euro Boni. Bei Barca sammelte das Eigengewächs in der letzten Saison 18 Einsätze in der Profimannschaft, der Vertrag von Moriba wäre im nächsten Sommer ausgelaufen.

Fix! Werder Bremen leiht Mitchell Weiser von Bayer Leverkusen aus

Nun ist es offiziell! Nachdem die Deichstube am Nachmittag schon über ein Interesse Bremens an Mitchell Weiser berichtete, wurde der Transfer nun offiziell verkündet. Der 27-Jährige wechselt auf Leihbasis für ein Jahr an die Weser und bringt einiges an internationaler Erfahrung mit. Bei Leverkusen hat Weiser kaum Chancen auf Einsätze, sein Vertrag gilt noch bis 2023. Mit seinem Wechsel zu Werder hofft er nun auf mehr Spielpraxis, auf den defensiven Außenbahnen hatten die Bremer noch Bedarf. „Die Möglichkeit, Mitchell auszuleihen, hat sich kurzfristig ergeben. Er ist ein erfahrener Bundesligaspieler, der auf der Außenbahn sowohl in der Offensive als auch in der Defensive einsetzbar ist und uns schnell weiterhelfen kann“, sagte Geschäftsführer Frank Baumann zu der Verpflichtung.

Fix! Arminia Bielefeld leiht Edimilson Fernandes von Mainz 05 aus

Arminia Bielefeld musste im zentralen Mittelfeld noch nachlegen und verpflichtet Edimilson Fernandes für ein Jahr auf Leihbasis von Mainz 05. Zusätzlich sicherte sich die Arminia eine Kaufoption. Der schweizer Nationalspieler ersetzt damit Arne Maier, der trotz aller Bemühungen der Ostwestfalen nicht für eine erneute Leihe aus Berlin zurückkehrte, sondern zum FC Augsburg ging. Der 25-Jährige Fernandes möchte in Bielefeld Spielpraxis sammeln und helfen, die Ziele der DSC zu erreichen. „Edimilson ist ein sehr guter Fußballer mit guten körperlichen Voraussetzungen, der uns von seinen Anlagen her absolut verstärkt“, bewertet Bielfeld-Coach Frank Kramer den Transfer.

Fix! Greuther Fürth verpflichtet Sebastian Griesbeck von Union Berlin

Greuther Fürth gibt die nächste Neuverpflichtung am „Deadline-Day“ bekannt, die Spielvereinigung verpflichtet Sebastian Griesbeck von Union Berlin. Griesbeck unterschreibt einen Zwei-Jahres-Vertrag, über die Ablösemodalitäten gibt es keine Angaben. „Sebastian ist ein gestandener Bundesliga-Profi, er bringt viel Erfahrung mit. Er hat jetzt bei Union ein Jahr auf sehr hohem Niveau trainiert und gespielt. Wir freuen uns, dass wir ihn nach Fürth lotsen konnten“, sagte Sportchef Rachid Azzouzi. Der Bundesliga-Start ging deutlich daneben, nur ein Punkt aus drei Spielen konnte das „Kleeblatt“ mitnehmen. Der 30-jährige Mittelfeldspieler soll der Mannschaft nun helfen auf dem Weg zum Klassenerhalt.

Fix! Eintracht Frankfurt leiht Sam Lammers von Atalanta Bergamo aus

Nun ist es offiziell! Eintracht Frankfurt verpflichtet Sam Lammers von Atalanta Bergamo. Der 24-jährige Mittelstürmer kommt auf Leihbasis für ein Jahr nach Frankfurt, im Anschluss soll die Eintracht eine Kaufoption besitzen. In Bergamo konnte sich der Niederländer in der letzten Saison nicht durchsetzen, besitzt bei den Italienern einen Vertrag bis 2023. Nach dem Abgang von Toptorjäger Andre Silva zu RB Leipzig brauchten die Hessen noch einen Ersatz im Sturmzentrum. „Sam ist ein Spieler, der uns eine größere Flexibilität in der Offensive verschafft. Er war von Beginn an einer unserer Topkandidaten und wir sind sehr froh, dass er ab sofort für die Eintracht spielen wird“, bewertet Sportvorstand Markus Krösche die Verpflichtung.

Fix! Greuther Fürth leiht Cedric Itten von den Glasgow Rangers aus

Greuther Fürth verstärkt sich nochmal auf dem Transfermarkt und verpflichtet Cedric Itten von den Glasgow Rangers für ein Jahr auf Leihbasis. Im Anschluss besitzt das „Kleeblatt“ eine Kaufoption für den 24-Jährigen. Der schweizer Nationalspieler bringt „eine weitere Option in der Offensive“, sagte Trainer Stefan Leitl zur Verpflichtung. Fürth sammelte nach drei Spieltagen erst einen Punkt in der Beletage und erzielte dabei nur zwei Treffer, die Verstärkung in der Offensive ist also durchaus sinnvoll.

Fix! Ingolstadt verpflichtet Patrick Schmidt aus Heidenheim

Der FC Ingolstadt legt nochmal auf dem Transfermarkt nach und verpflichtet Patrick Schmidt aus Heidenheim. Der 27-jährige Mittelstürmer geht nun für die „Schanzer“ auf Torejagd. „Er ist ein absolut gestandener Zweitliga-Stürmer, der immer wieder seine Qualitäten unter Beweis gestellt hat. Mit seiner Robustheit, seiner Erfahrung und seinem Torriecher wird er unser Offensivspiel bereichern“, betonte FCI-Manager Malte Metzelder. Über Vertragsdetails und Ablösemodalitäten wurde nichts bekannt gegeben.

Werder Bremen: Last-Minute-Transfer von Mitchell Weiser?

Der Kaderumbruch bei Werder Bremen ist scheinbar noch nicht vorbei. Nach Informationen der Deichstube ist Werder an einer Verpflichtung des Leverkusener Außenverteidigers Mitchell Weiser interessiert. Weiser sehe keine Perspektive mehr in Leverkusen, letzte Saison kam der 27-Jährige lediglich auf fünf Einsätze für Bayer 04. Sein Vertrag bei der „Werkself“ läuft noch bis 2023, Wunschszenario an der Weser wäre eine einjährige Leihe. Beide Vereine befinden sich aktuell im Austausch. In Bremen könnte Weiser mehr Einsätze bekommen, auf den defensiven Außenbahnen herrscht noch Bedarf.

Eintracht Frankfurt: Filip Kostic muss bleiben

Nach Informationen von Sky wird Frankfurts Filip Kostic diesen Sommer nicht mehr wechseln. Der Serbe wollte Frankfurt unbedingt verlassen und ist deswegen vergangenen Freitag nicht beim Training erschienen, was zu einer Suspendierung für das Bundesliga-Spiel gegen Arminia Bielefeld (1:1) führte. Ein Angebot von Lazio Rom in Höhe von zehn Millionen Euro lehnten die Hessen ab, bei 15 Millionen Euro plus Boni hätten die Verantwortlichen einem Transfer wohl zugestimmt. Ein verbessertes Angebot kam nicht, somit wird der Ex-Hamburger in Frankfurt bleiben müssen. Der 28-Jährige besitzt noch einen Vertrag bis 2023 und dürfte nach der Länderspielreise erstmal das Gespräch mit Trainer Oliver Glasner und Sportvorstand Markus Krösche suchen.

Jerome Boateng: Interesse kommt aus Lyon

Am 30. Juni endete der Vertrag von Jerome Boateng beim FC Bayern, seitdem ist der Weltmeister von 2014 vereinslos. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge könnte der 32-Jährige jetzt einen neuen Arbeitgeber finden. Der Ex-Hamburger hat Interesse bei Olympique Lyon geweckt, erste Gespräche sollen bereits stattgefunden haben. Das Team von Peter Bosz sucht nach mehr Erfahrung auf dem Transfermarkt, nachdem der Saisonstart mit nur fünf Punkten aus vier Spielen nicht wie gewünscht verlief. Bei Lyon würde Boateng auf seinen ehemaligen Teamkollegen Xherdan Shaqiri treffen, mit dem er 2013 das Triple beim FC Bayern gewinnen konnte. Da Boateng vereinslos ist, kann ein Wechsel auch noch nach dem „Deadline-Day“ stattfinden.

BVB: Chelseas Callum Hudson-Odoi kommt nicht

Nach Informationen von Sky ist die Leihe von Chelseas Callum Hudson-Odoi zum BVB geplatzt. Angeblich waren sich der BVB und der Spieler schon einig, Hudson-Odoi wollte auch in die Bundesliga wechseln, doch der FC Chelsea schob dem Deal einen Riegel vor. Da ein Transfer von Jules Kounde an die Stamford Bridge durch eine zu hohe Ablöseforderung des FC Sevilla nicht mehr möglich ist, wird der 20-jährige Hudson-Odoi als Ersatz auf der rechten Außenbahn eingeplant.

1. FC Köln: Verbleib von Andersson und Skhiri

Der 1. FC Köln wird auch in die kommende Spielzeit mit Sebastian Andersson und Ellyes Skhiri starten, das bestätigte Sportchef Jörg Jakobs in einem Interview mit Sky. Andersson habe Verhandlungen mit Antalyaspor in der Türkei geführt, diese seien gescheitert und der 30-jährige Stürmer nach Köln zum Training zurückgekehrt. Medienberichte, dass der Schwede aufgrund seiner Knieprobleme durch den Medizincheck gefallen sei, bestätigte Jakobs indes nicht.

Um Ellyes Skhiri rankten diesen Sommer einige Transfergerüchte, unter anderem soll der AC Florenz und die AS Rom Interesse gehabt haben. Laut Jakobs liege aktuell aber kein Angebot vor, in Anbetracht des fortgeschrittenen Transferfensters sei ein Verkauf des 26-Jährigen ausgeschlossen. Köln kann mit Skhiri also einen wichtigen Leistungsträger für die Saison halten, der Vertrag des Tunesiers läuft noch bis 2023.

Fix! Hansa Rostock leiht Lukas Fröde vom Karlsruher SC aus

Hansa Rostock verstärkt das defensive Mittelfeld und leiht Lukas Fröde für ein Jahr vom Karlsruher SC aus. Der 26-jährige Ex-Bremer kommt für ein Jahr auf Leihbasis an die Ostsee. „Er wird uns mehr Flexibilität in der Defensive verschaffen. Da wir ihn schon seit einiger Zeit im Auge hatten, freuen wir uns, dass er sich für den Wechsel nach Rostock entschieden hat“, sagte Hansa-Sportchef Martin Pieckenhagen.

Fix! Borussia Dortmund verpflichtet Marin Pongracic vom VfL Wolfsburg

Borussia Dortmund legt in der Defensive nach und verpflichtet Marin Pongracic für ein Jahr auf Leihbasis vom VfL Wolfsburg. Anschließend besäße der BVB laut „Bild“ eine Kaufoption in Höhe von 12 Millionen Euro. Der kroatische Nationalspieler kann sowohl in der Innenverteidigung als auch auf der rechten defensiven Außenbahn eingesetzt werden. Die Borussia musste in der Verteidigung aufgrund einer langen Verletztenliste noch einmal nachlegen, Pongracic hofft mit dem Wechsel auf mehr Spielpraxis als in Wolfsburg. „Marin ist ein junger Innenverteidiger mit Tempo, der unsere Defensive komplettiert“, kommentierte BVB-Sportdirektor Michael Zorc die Verpflichtung.

Fix! Hertha BSC verpflichtet Myziane Maolida von OGC Nizza

Hertha BSC legt nach dem verpatzten Saisonstart offensiv nach und verpflichtet Myziane Maolida von OGC Nizza. Der flexibel einsetzbare Flügelspieler kommt für vier Millionen Euro in die Hauptstadt und unterschreibt einen Vertrag bis 2025. Nach dem Abgang von Lukebakio zum VfL Wolfsburg findet die „Alte Dame“ in dem 22-Jährigen einen adäquaten Ersatz. „In Myziane erhalten wir unsere anvisierte Verstärkung für die Flügelposition und damit weitere Flexibilität im Offensivbereich. Mit seiner Schnelligkeit und seinen Qualitäten am Ball wird er unser Spiel nach vorne definitiv bereichern“, sagt Hertha-Geschäftsführer Fredi Bobic über die Neuverpflichtung. In 63 Pflichtspielen für Nizza war der französische Nationalspieler an 12 Treffern direkt beteiligt.

Real Madrid steht kurz vor der Verpflichtung von Ausnahmetalent Eduardo Camavinga

Real Madrid plant einen Transfer-Coup. Wie die „Marca“ bestätigte, planen die „Königlichen“ noch heute eine Verpflichtng des französischen Top-Talents Eduardo Camavinga von Stade Rennes. Der Medizincheck sei schon erfolgt, noch am Dienstag soll der Transfer offiziell verkündet werden, wird berichtet. Der 18-Jährige hat nur noch einen Vertrag bis 2022 und soll Rennes noch heute verlassen wollen. Eine Ablösesumme von 30 Millionen Euro steht im Raum. Im nächsten Jahr wäre der zentrale Mittelfeldspieler ablösefrei, Rennes muss verkaufen, wenn dieses Szenario verhindert werden soll.

Ronaldo-Ersatz gefunden: Juventus Turin verpflichtet Moise Kean vom FC Everton

Juventus Turin hat auf den Abgang von Cristiano Ronaldo zu Manchester United reagiert und verpflichtet Moise Kean vom FC Everton. Das Eigengewächs wechselte vor zwei Jahren von der „Alten Dame“ für 27,5 Millionen Euro zu den „Toffees“ und kehrt nun nach zwei Jahren für kolportierte 38 Millionen Euro nach Turin zurück. Zunächst für zwei Spielzeiten per Leihe, im Anschluss greift eine Kaufpflicht. Der Mittelstürmer war in der letzten Saison nach Paris verliehen und erzielte da in 41 Spielen 17 Treffer.

Ronaldo wird für Manchester United zum Schnäppchen

Juventus Turin hat Cristiano Ronaldo endgültig verabschiedet und sich mit Manchester United auf eine Ablöse für den portugiesischen Weltstar geeinigt. Wie die Italiener mitteilte, zahlen die Engländer 15 Millionen Euro für den 36-Jährigen, diese Summe kann bei Erreichen bestimmter Voraussetzungen um weitere acht Millionen steigen. Ronaldos Vertrag bei den Italienern wäre eigentlich noch ein Jahr gültig gewesen.

Ronaldo war im Sommer 2003 von Sporting Lissabon für 19 Millionen Euro in die Premier League zu Manchester United gewechselt. Sechs Jahre später zahlte Real Madrid an United 94 Millionen Euro für Ronaldo.

RB Leipzig vor Verpflichtung von Barca-Talent Moriba

Die Verpflichtung von Ilaix Moriba bei RB Leipzig rückt Medienberichten zufolge näher. Das 18 Jahre alte Talent vom FC Barcelona solle am Dienstag kurz vor Ende des Transferfensters seine medizinischen Tests absolvieren und einen Fünfjahresvertrag unterschreiben. „Ich bin sehr glücklich, hier zu sein“, sagte Mittelfeldspieler Moriba der „Bild“ bei der Ankunft in Leipzig am Montagabend. Für ihn ist eine Ablösesumme von rund 15 Millionen Euro, die durch Bonuszahlungen noch steigen kann, im Gespräch.

Real Madrid? Mbappé bleibt wohl doch in Paris

Der von Real Madrid umworbene Kylian Mbappé bleibt möglicherweise doch bei Paris Saint-Germain. Die Verhandlungen seien am frühen Montagabend unterbrochen worden, berichtete die Sportzeitung „L’Équipe“. Real Madrid wolle nicht weiterverhandeln. Wenn sich daran nichts mehr ändere, bliebe der 22-Jährige bis zum Ende dieser Saison in Paris. Real hatte Medienberichten zufolge angeblich mehr als 180 Millionen Euro geboten.

Fix! Mainz 05 leiht Marcus Ingvartsen von Union Berlin aus

Mainz 05 verstärkt sich im Sturmzentrum mit Marcus Ingvartsen von Union Berlin. Der Däne kommt zunächst für eine Leihgebühr im mittleren sechsstelligen Bereich für ein Jahr zu den Mainzern, im Anschluss daran besitzt der FSV eine Kaufoption. Mainz legte einen guten Saisonstart mit zwei Siegen aus drei Partien hin, war im Angriff allerdings bis dato nicht breit genug besetzt. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und darauf, meine Stärken in der Spitze gewinnbringend für das Team einzusetzen“, sagte der 25-jährige Neuzugang.

Leihe abgelehnt! Roman Bürki bleibt beim BVB

Wie Sport1 berichtet hat Roman Bürki ein Leihangebot des FC Basel abgelehnt und bleibt bei Borussia Dortmund. Die Borussia habe Bürki unbedingt verleihen wollen, um das üppige Jahresgehalt von fünf Millionen Euro einzusparen. Der 30-Jährige soll sich gegen einen Wechsel und damit gegen mehr Spielpraxis entschieden haben, sein Vertrag läuft noch bis 2023. Bei den „Schwarz-Gelben“ ist der Schweizer Nationalkeeper nur noch die Nummer drei im Tor hinter seinen Landsleuten Gregor Kobel und Marwin Hitz und muss an den Spieltagen auf der Tribüne Platz nehmen.

Fix! Union Berlin verpflichtet Kevin Möhwald von Werder Bremen

Nun ist es offiziell, Union Berlin verpflichtet Kevin Möhwald von Werder Bremen. Der 28-jährige Mittelfeldspieler schließt damit die Lücke, die der Abgang von Robert Andrich zu Bayer Leverkusen gerissen hat. Union zahlt eine Ablösesumme von einer Million Euro. „Kevin Möhwald hat seine spielerische Qualität bereits in der Bundesliga gezeigt und wir glauben, dass Kevin uns mit diesen Fähigkeiten gut tun wird. Wir freuen uns auf einen Spieler, der die Bundesliga kennt und sich schnell integrieren wird“, kommentiert Union-Geschäftsführer Oliver Ruhnert die Verpflichtung.

Schalke verleiht Kabak nach England

Schalke 04 hat seinen Innenverteidiger Ozan Kabak ein weiteres Mal nach England verliehen. Der Bundesliga-Absteiger einigte sich mit Norwich City auf ein Leihgeschäft für eine Saison mit anschließender Kaufoption, die abhängig von festgelegten Parametern zu einer Kaufpflicht werden kann. Kabaks Vertrag auf Schalke 04 läuft bis Mitte 2024.

„Wir sind sehr froh, dass wir diese für beide Seiten gute Lösung in den letzten Tagen der Wechselperiode realisieren konnten“, sagte der Schalker Sportdirektor Rouven Schröder am Montag. „Das ist wirtschaftlich ein gutes Paket für uns. Ozan wiederum kann sich erneut in England zeigen und beweisen, wie viel Potenzial in ihm steckt.“

Union Berlin holt Ex-St. Pauli-Profi Oczipka

Conference-League-Teilnehmer Union Berlin bemüht sich angesichts der Dreifachbelastung um mehr Kadertiefe. Die Köpenicker gaben am Montag die Verpflichtung von Linksverteidiger Bastian Oczipka (32) bekannt. Der Vertrag des erfahrenen Ex-St. Pauli-Profis beim Erstliga-Absteiger Schalke 04 war Ende der vergangenen Saison ausgelaufen. „Er ist ein ausgesprochen flexibler Spieler, der uns aufgrund dieser Qualität mehr Variationsmöglichkeiten bringen wird“, sagte Geschäftsführer Oliver Ruhnert.

„Der Weg, den der 1. FC Union Berlin in den letzten Jahren eingeschlagen hat, ist wirklich beeindruckend, deshalb freue ich mich, nun Teil dieses Vereins zu sein“, sagte Oczipka. „Nach der auch für mich persönlich enttäuschenden letzten Saison habe ich mich in allen Gesprächen mit den Verantwortlichen bei Union extrem wohlgefühlt und kann es kaum erwarten, mich hier in den Dienst der Mannschaft zu stellen.“

Fix! Hannover 96 verpflichtet Lukas Hinterseer von Ulsan Hyundai

Hannover 96 musste nach dem Abgang von Marvin Ducksch zu Werder Bremen nochmal auf dem Transfermarkt nachlegen und tut das mit Lukas Hinterseer vom südkoreanischen Topklub Ulsan Hyundai. Der 30-jährige Ex-Hamburger unterschreibt einen Zweijahresvertrag bei den Niedersachsen, angeblich kostet der österreichische Nationalspieler 300.000 Euro. „Hinterseer hat in der 2. Liga eindrucksvoll seine Qualitäten als Torschütze unter Beweis gestellt. Er passt sportlich und menschlich sehr gut in die Mannschaft und wird uns sicherlich dabei helfen, wieder mehr Torgefahr auszustrahlen“, sagt Sportchef Marcus Mann zu dem Transfer.

Union Berlin: Transfer von Werder Bremens Kevin Möhwald rückt näher

Der nächste Abgang steht bei Werder Bremen kurz bevor. Nach Informationen der „Bild“ soll eine Einigung mit Union Berlin über einen Transfer von Kevin Möhwald kurz bevor stehen. Eine niedrige Millionen-Ablöse steht im Raum, beide Vereine sollen sich angenähert haben. Bei den Köpenickern soll der 28-Jährige die Lücke schließen, die der Abgang von Robert Andrich zu Bayer Leverkusen gerissen hat. Möhwald wäre der nächste Teil des Bremer Kader-Ausverkauf, nachdem die größten Namen den finanzgeplagten Klub nach dem Abstieg bereits verlassen haben. Ob Bremen noch einen Ersatz verpflichten kann, ist ungewiss.

Fix! FC Bayern verpflichtet Marcel Sabitzer von RB Leipzig

Der FC Bayern schlägt doch noch auf dem Transfermarkt zu und verpflichtet nach tagelangen Gerüchten nun offiziell Marcel Sabitzer von RB Leipzig. Der Österreicher soll rund 16 Millionen Euro kosten und unterschreibt beim Rekordmeister einen Vertrag bis 2025. Der 27-Jährige folgt damit seinen Leipziger Weggefährten Dayot Upamecano und Julian Nagelsmann an die Säbener Straße. „Marcel Sabitzer bringt alles mit, was ein Spieler für den FC Bayern braucht“, sagt Vorstandsvorsitzender Oliver Kahn. Sabitzer selber ist bekennender Bayern-Fan und erfüllt sich mit diesem Wechsel einen Kindheitstraum.

Fix! Holstein Kiel holt Benedikt Pichler von Austria Wien

Holstein Kiel hat einen neuen Rekordtransfer! Die Kieler „Störche“ gaben die Verpflichtung des 24-Jährigen Benedikt Pichler von Austria Wien bekannt. Der Österreicher unterschreibt einen Vertrag bis 2025 an der Förde und soll die Lücke schließen, die Janni Serra im Sturm hinterlassen. Die österreichische Tageszeitung „Kurier“ berichtet von einer Ablösesumme in Höhe von einer Million Euro, für Kiel ein neuer Rekordeinkauf. Pichler war letzte Saison mit 17 Torbeteiligungen zweitbester Scorer bei Austria Wien. „Er ist ein dynamischer und spielfreudiger Angreifer und macht uns in unserer Offensive noch variabler“, freut sich Geschäftsführer Uwe Stöver auf die Neuverpflichtung. Nach Jan-Fiete Arp und Holmbert Aron Fridjonsson ist Pichler bereits der dritte Mittelstürmer, den Kiel in dieser Transferperiode verpflichtet hat. Seine beiden Konkurrenten enttäuschten beim Saisonstart allerdings.

Lazio Rom: Eintracht Frankfurt soll Offerte für Filip Kostic annehmen

Nach Informationen der „Bild“ wird Eintracht Frankfurt einem Transfer von Filip Kostic zu Lazio Rom zustimmen. Die erste Offerte für den 28-Jährigen hatte Sportvorstand Markus Krösche angeblich noch abgelehnt, das verbesserte Angebot in Höhe von 18 Millionen Euro soll die Eintracht nun aber annehmen wollen. Der serbische Nationalspieler war zuletzt beim 1:1 gegen Arminia Bielefeld nicht im Kader, da dieser mit einem Trainingsstreik einen Transfer erzwingen wollte. „Wir lassen uns nicht unter Druck setzen“, entgegnete Krösche. Kostic scheint seinen Willen trotzdem zu bekommen.

BVB: Wolfsburgs Marin Pongracic soll die Verteidigung stärken

Borussia Dortmund hat akute Personalprobleme in der Innenverteidigung und möchte diese nun mit Marin Pongracic vom VfL beheben. Nach Berichten von Sky ist der BVB an einem Leihgeschäft über ein Jahr interessiert. Laut „Bild“ wird von beiden Parteien eine anschließende Kaufoption in Höhe von 13 Millionen Euro vereinbart. Der Vertrag des kroatischen Nationalspielers läuft in Wolfsburg noch bis 2024, nach der Verpflichtung von Kölns Sebastiaan Bornauw ist er allerdings nur noch vierter Innenverteidiger. Bei den „Schwarz-Gelben“ hofft der 23-Jährige auf mehr Spielpraxis, BVB-Coach Marco Rose kennt Pongracic noch aus der gemeinsamen Zeit bei RB Salzburg.

Fix! Fortuna Düsseldorf leiht Robert Bozenik von Feyenoord Rotterdam aus

Fortuna Düsseldorf verpflichtet Robert Bozenik für ein Jahr auf Leihbasis von Feyenoord Rotterdam. „Wir haben nach einem großen Zentrumsstürmer gesucht und mit Robert einen passenden Spieler gefunden. Er ist noch jung und entwicklungsfähig, konnte aber trotzdem schon einige Erfahrungen sammeln“, sagt Sportvorstand Uwe Klein zu dem Transfer. Düsseldorf sicherte sich zusätzlich eine Kaufoption für den slowakischen Nationalspieler. Der 21-Jährige kam bei Feyenoord nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus, seit Januar 2020 kam er nur zu 28 Einsätzen, meist von der Bank.

Juventus Turin: Gespräche mit Barcelona über Pjanic-Rückkehr

Juventus Turin möchte Miralem Pjanic vom FC Barcelona zurückholen, das berichtet die „Gazzetta dello Sport“. Die Vereine haben angeblich am Montagmorgen die Gespräche über ein Leihgeschäft aufgenommen. Pjanic wechselte im Sommer 2020 von Turin nach Barcelona, findet dort unter Trainer Ronald Koeman aber kaum noch Beachtung. Der 31-jährige Bosnier wolle unbedingt zurück zur „Alten Dame“ und sei dafür auch zu einem Gehaltsverzicht bereit. Das von Finanzproblemen geplagte Barca muss unbedingt Gehälter einsparen, Juve sei aber nur bereit, drei der acht Millionen Euro Jahresgehalt zu übernehmen. Eine Einigung steht noch aus.

Fix! FC Augsburg leiht Andi Zeqiri von Brighton & Hove Albion aus

Der FC Augsburg reagiert auf den schwachen Saisonstart und leiht Andi Zeqiri für ein Jahr von Brighton & Hove Albion aus. Der 22-jährige Mittelstürmer soll die schwache Offensive beleben, bisher konnte der FCA nur einen Treffer in den ersten drei Bundesliga-Partien erzielen. „Mit seiner Schnelligkeit und seinen Abschlussqualitäten wird er unser Spiel bereichern“, erklärt Geschäftsführer Stefan Reuter. Im Sommer 2020 wechselte der Schweizer für vier Millionen Euro in die Premier League, konnte sich in der Liga allerdings bisher nicht durchsetzen. In Augsburg hat er nun die Möglichkeit mit einem Neuanfang seiner Karriere Schwung zu verleihen.

Fix! AEK Athen leiht Steven Zuber von Eintracht Frankfurt aus

Der Schweizer-Nationalspieler Steven Zuber wechselt für ein Jahr auf Leihbasis von Eintracht Frankfurt zu AEK Athen. Anschließend besitzen die Griechen laut „Bild“ eine Kaufoption in Höhe von zwei Millionen Euro. Vor einem Jahr wurde der 30-Jährige aus Hoffenheim verpflichtet, kam bei der Eintracht aber über die Jokerrolle meist nicht hinaus. Mit diesem Deal kann Frankfurt Zubers üppiges Jahresgehalt von drei Millionen Euro einsparen.

Fix! Karlsruher SC verpflichtet EM-Teilnehmer Daniel O’Shaughnessy von HJK Helsinki

Der Karlsruher SC verpflichtet den finnischen EM-Teilnehmer Daniel O’Shaughnessy ab Dezember 2021 von HJK Helsinki. Momentan ist der 21-Jährige Kapitän beim Tabellenführer, die Saison in Finnland läuft allerdings noch bis Dezember. Danach stößt O’Shaughnessy zum KSC dazu und erhält einen Vertrag über zwei Jahre. Sportchef Oliver Kreuzer verpflichtet mit dem Innenverteidiger „viel nationale und auch internationale Erfahrung.“

Norwich City: Verhandlungen mit Schalkes Ozan Kabak

Ozan Kabak von Schalke 04 steht kurz vor einem Wechsel von Schalke 04 zu Premier-League-Aufsteiger Norwich City. Nach Informationen von Sky wurde bereits ein Angebot für den 21-jährigen Innenverteidiger abgegeben. Das Team des deutschen Trainer Daniel Farke strebe ein Leihgeschäft für ein Jahr mit einer anschließenden Kaufoption an. Angeblich habe Schalke eine Ablöseforderung von 15 Millionen Euro für den türkischen Nationalspieler gestellt, die jedoch keiner der Interessenten bereit war zu zahlen. Die „Königsblauen“ wollen Großverdiener Kabak unbedingt noch von der Gehaltsliste streichen, der Abgang soll bis morgen vollzogen werden.

Fix! VfL Wolfsburg leiht Dodi Lukebakio von Hertha BSC aus

Der VfL Wolfsburg verstärkt sich nochmal in der Offensive und leiht Dodi Lukebakio für ein Jahr von Hertha BSC aus. „Die Option für diesen Wechsel hat sich kurzfristig eröffnet und macht für beide Seiten Sinn. Wir wünschen Dodi alles Gute für seine persönliche und sportliche Zukunft“, sagte Hertha-Geschäftsführer Fredi Bobic. Der 23-Jährige wurde bei der „Alten Dame“ offen von Trainer Pal Dardai für seinen Spielstil kritisiert. Beim VfL kann Lukebakio nun Erfahrung in der Champions League sammeln.

Fix! VfB Stuttgart leiht Omar Marmoush vom VFL Wolfsburg aus

Der VfB Stuttgart reagiert auf die große Personalnot im Sturm und leiht bis zum Saisonende Omar Marmoush vom VFL Wolfsburg aus. Der 22-Jährige kommt ohne Kaufoption ins Schwabenland, der obligatorische Medizincheck steht noch aus. Die Leihgebühr soll im mittleren sechsstelligen Bereich liegen. In einer starken Rückrunde der vorherigen Spielzeit begeisterte Marmoush offenisv beim FC St. Pauli. Der VFB muss verletzungsbedingt auf fünf Offensivspieler verzichten, darunter auch Sasa Kalajdzic, Silas und die Neuverpflichtung aus Paderborn Chris Führich.

BVB: Neuer Sancho? Chelseas Callum Hudson-Odoi im Visier

Borussia Dortmund zeigt Interesse an Chelseas Flügelstürmer Callum Hudson-Odoi. Wie „Sky“ berichtet, streben die Borussen ein Leihgeschäft des 20-Jährigen an. Ein Angebot sei bei Chelsea noch nicht eingegangen, der Kontakt soll aber bald aufgenommen werden. Hudson-Odoi könne sich einen Wechsel in die Bundesliga sehr gut vorstellen und auch Ex-BVB-Coach Thomas Tuchel würde einem Leihgeschäft keine Steine in den Weg legen. Bei Chelsea ist der Engländer derzeit „nicht zufrieden“, wegen der namhaften Konkurrenz bekommt er kaum Spielzeit.

Fix! RB Leipzig leiht Hee-Chan Hwang nach England aus

Vizemeister RB Leipzig hat Hee-Chan Hwang für ein Jahr zu den Wolverhampton Wanderers ausgeliehen. Der Ex-Hamburger konnte bei den „Roten Bullen“ auch aufgrund von Verletzungen nicht überzeugen und soll nun in der Premier League Spielpraxis sammeln. Angeblich kassiert Leipzig eine Leihgebühr in Höhe von zwei Millionen Euro, die Kaufoption für den 25-jährigen Südkoreaner soll bei 15 Millionen Euro liegen. Eigentlich wollte der Stürmer in Leipzig eine „neue Herausforderung“ angehen, die Konkurrenz im Sturm ist jedoch zu groß. Sein Vertrag bei RB läuft noch bis 2025.

Augsburg: Rückholaktion von Hoffenheims Kevin Vogt geplant

Der Saisonstart ging für den FC Augsburg gründlich daneben. Nur einen Punkt aus drei Spielen, dazu acht Gegentreffer. Natürlich wollen die Verantwortlichen um Geschäftsführer Stefan Reuter die Defensive mit einem Führungsspieler verstärken. Kevin Vogt ist zwar bei Hoffenheim in der Innenverteidigung gesetzt, sein Vertrag läuft diese Saison allerdings aus. Jetzt ist also die letzte Chance, noch einen Transfererlös mit dem 29-Jährigen zu erzielen. Vogt stand beim FCA bereits von 2012 bis 2014 unter Vertrag und scheint einem Wechsel nicht abgeneigt zu sein. In Anbetracht der finanziellen Mittel der „Fuggerstädter“ scheint ein Transfer jedoch schwierig.

Hertha BSC: Unions Marvin Friedrich erteilt eine Absage

Fredi Bobic muss sich eine andere Option für die Innenverteidigung bei Hertha BSC suchen. Bei Sport1 erteilte der 26-Jährige der „Alten Dame“ eine klare Absage: „Ich kann die großartigen Union-Fans beruhigen. Schon allein wegen meiner großen Verbundenheit zu Union werde ich definitiv nicht zu Hertha gehen!“ Nach dem verpatzten Saisonstart muss die punktlose Hertha auf dem Transfermarkt noch nachjustieren.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp