Österreichs Nationaltrainer Toni Polster
  • Sieht die WM-Qualifikation in Gefahr: Österreichs Nationaltrainer Toni Polster
  • Foto: WITTERS

Österreich-Legende Polster: Superstar Alaba „ist unser Problemfall“

Österreichs Rekordtorschütze Toni Polster sorgt sich vor dem EM-Qualifikationsspiel auf den Färöer Inseln um Superstar David Alaba. „Er ist auch weiter unser Problemfall“, sagte der 57-Jährige gegenüber dem Nachrichtenportal „t-online“ und der färöischen Zeitung „Dimmalætting“.

„Er bemüht sich und versucht im Nationalteam wirklich alles. Aber es besteht weiterhin ein großer Unterschied zu seinen Leistungen dort und bei seinem Klub in Madrid“, erklärte Polster. „Das war auch schon zu seiner Zeit beim FC Bayern so und zieht sich wie ein roter Faden durch Davids Karriere.“

„Chance bei rund zehn Prozent“ – Polster sieht Österreichs WM-Qualifikation in Gefahr

Vor der Partie am Samstagabend gegen Außenseiter Färöer fehlen der ÖFB-Auswahl Stars wie Marko Arnautovic oder Sasa Kalajdzic. Deshalb nimmt Polster Alaba besonders in die Pflicht. 

„Nach den Ausfällen zuletzt muss er in den nächsten Spielen noch mehr Verantwortung übernehmen, als er eh schon trägt“, so der 181-fache Bundesligaspieler. Außerdem fordert Polster auch von Bayerns Marcel Sabitzer, dass dieser nun „mehr Verantwortung übernehmen muss“.

Das könnte Sie auch interessieren: Liga-Boss wettert gegen PSG: „Ich kann den Betrug aufzeigen“

Die Chancen der Österreicher, sich nach Niederlagen gegen Israel (2:5) und Schottland (0:1) doch noch für die WM 2022 zu qualifizieren, sieht Polster indes gering. Die direkte Qualifikation über Platz eins in der Gruppe F hat er bereits abgeschrieben. „Wir brauchen Platz zwei. Es wäre toll, wenn wir darüber den Sprung in die Playoffs schaffen würden – aber ich sehe die Chance bei rund zehn Prozent.“ (aw/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp