x
x
x
Lionel Messi im Trikot der argentinischen Nationalmannschaft
  • Am Tag seiner Vertragsunterzeichnung bei Inter Miami baute Lionel Messi fast einen Autounfall.
  • Foto: imago/Xinhua

Rote Ampel überfahren: Messi entgeht schwerem Autounfall nur knapp

Lionel Messi ist bei einem Zwischenfall am Tag seiner Vertragsunterzeichnung bei Inter Miami nur knapp einem Autocrash entgangen.

Ein Video des TV-Senders TyC Sports zeigt, wie der Wagen des Argentiniers inmitten einer Polizei-Eskorte eine durch eine rote Ampel gesicherte Kreuzung quert und nach links abbiegt. Zwei Fahrzeuge mussten scharf bremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Nicht zu erkennen ist, ob der 36-Jährige selbst am Steuer saß.

Inter Miami: David Beckham schwärmt von Lionel Messi

Messi hatte bis 2025 bei Inter Miami unterschrieben, wo der Argentinier 60 Millionen Dollar pro Saison verdienen soll. Inter steht nach elf Partien ohne Sieg in der Eastern Conference aktuell auf dem letzten Platz. Umso lauter wurden die fußballerischen Fähigkeiten des 36-Jährigen gepriesen. „Ich könnte nicht stolzer sein, dass ein Spieler vom seinem Kaliber zu unserem Verein stößt“, sagte Klubmitbesitzer David Beckham schon vor der offiziellen Vorstellung Messis am Sonntag (22 Uhr MESZ).

Das könnte Sie auch interessieren: Pyro-Eklat! Testspiel von deutschem Bundesliga-Klub muss abgebrochen werden

Der Südamerikaner selbst versprach, sich mit voller Kraft bei Miami einzubringen. Messi: „Ich freue mich sehr darauf, in meiner neuen Heimat mitzuhelfen, die gesteckten Ziele zu erreichen. Wir werden dieses wunderbare Projekt weiter ausbauen.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp