Klaas-Jan Huntelaar könnte beim FC Schalke 04 wieder auf Tore-Jagd gehen.
  • Klaas-Jan Huntelaar könnte beim FC Schalke 04 wieder auf Tore-Jagd gehen.
  • Foto: imago/Team 2

Rettung, dann Rente?: Schalke beschäftigt sich mit Rückkehr von Huntelaar (37)

Kommt ein alter Bekannter zurück zu den Königsblauen? Laut Medienberichten plant der FC Schalke 04 die nächste Rückholaktion: die von Klaas-Jan Huntelaar!

Einen Rückkehrer konnten die Schalker bereits schon vermelden. Mit einer Leihe von Sead Kolasinac vom FC Arsenal hat der Tabellenvorletzte bereits einen alten Bekannten verpflichtet.

Plant der FC Schalke 04 an einer Rückkehr von Klaas-Jan Huntelaar?

Nun soll auch laut „Sport Bild“ und „Bild“ der ehemalige Schalker-Stürmer Huntelaar die abstiegsbedrohten „Knappen“ retten. Demnach beschäftigen sich die Bosse um Sportvorstand Jochen Schneider mit einer Rückholaktion des 37-Jährigen. 

Kolasinac und Huntelaar

Bald wieder vereint? Sead Kolasinac und Klaas-Jan Huntelaar jubelten zusammen 2017 für Schalke 04.

Foto:

imago/DeFodi

Huntelaars Vertrag läuft bei Ajax Amsterdam im Sommer aus. Der Holländer verkündete bereits sein Karriereende nach dieser Saison. Warum dann nicht nochmal der Held werden und seine alte Liebe im Kampf um den Abstieg retten?

Wie die „Bild“ berichtet, habe sich Huntelaar bereits mit einem Schalker-Star ausgetauscht und sei über einen Wechsel nicht abgeneigt. Auch der Aufsichtsrat hat sich mit dieser Idee schon beschäftigt – Schneider war im Zuge dieser Angelegenheit bereits schon Anfang der Woche in Holland. Ob sich die Vereine über einen Wechsel einigen können bleibt abzusehen.

Das könnte Sie auch interessieren: Ter Stegen bringt Barcelona ins Supercup-Finale

Huntelaar blieb für seine Offensivqualität bei den Schalker-Fans gut in Erinnerung. In sieben Jahren „Königsblau“ erzielte der Holländer 126 Tore, bereitete 35 weitere vor und absolvierte insgesamt 240 Spiele von 2010 bis 2017. (fab)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp