x
x
x
Bitte was? Toni Kroos kann seine Gelbe Karte nicht fassen.
  • Bitte was? Toni Kroos kann seine Gelbe Karte nicht fassen.
  • Foto: Imago/Agencia LOF

Über diese lächerliche Gelbe Karte lacht Real-Star Toni Kroos

Auf diese Verwarnung konnte Toni Kroos nur mit Galgenhumor und Ironie reagieren.

„Gelbe Karte? Natürlich”, schrieb der frühere deutsche Fußball-Nationalspieler in Diensten des spanischen Rekordmeisters Real Madrid am Freitag in den sozialen Netzwerken. Dazu stellte der 32-Jährige ein kurzes Video der skurrilen Szene vom Pokal-Achtelfinale gegen den FC Elche, das die Königlichen mit viel Mühe 2:1 nach Verlängerung gewonnen hatten.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Mit launiger Zirkusmusik untermalt ist darauf zu sehen, wie Elches José Antonio Morente Oliva, genannt Tete Morente, zu einem Trick ansetzt. Mit dem rechten Fuß versucht er auf den Ball zu treten und sich zu drehen – und fällt dabei zu Boden.

Das könnte Sie auch interessieren: Newcastle will hoch hinaus: Wird Toni Kroos der erste Mega-Transfer?

Kroos steht zwar in der Nähe, berührt seinen Gegenspieler aber definitiv nicht. Obwohl Schiedsrichter Jorge Figueroa Vazquez ebenfalls in der Nähe steht, zeigt er Kroos nach der artistischen Einlage Morentes Gelb.

Copa del Rey: Kroos nicht gesperrt

Der frühere Bundesliga-Profi kann es kaum fassen, fasst sich an den Kopf, gestikuliert. Immerhin: Die Verwarnung hat keine Auswirkungen auf einen Einsatz im Viertelfinale der spanischen Copa del Rey.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp