Mesut Özil (l.) mit Trainer Vitor Pereira
  • Mesut Özil (l.) und Trainer Vitor Pereira wird nicht das beste Verhältnis nachgesagt.
  • Foto: IMAGO / Seskim Photo

Gestörtes Verhältnis zu Özil: Fenerbahce-Coach gefeuert

Der türkische Spitzenklub Fenerbahce hat auf die jüngste Negativserie reagiert und sich von seinem Trainer Vitor Pereira getrennt.

Ein Nachfolger wurde zunächst nicht präsentiert. Der 53-jährige Portugiese Pereira, einst Coach bei 1860 München, hatte die Mannschaft um Rio-Weltmeister Mesut Özil erst im Sommer übernommen.

Fenerbahce: Trainer Vitor Pereira muss gehen

Von den vergangenen neun Ligaspielen gewann Fenerbahce nur zwei. Den 19-maligen Meister der Süper Lig trennen nach 17 Spieltagen auf Platz fünf bereits 14 Punkte von Tabellenführer Trabzonspor.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Aus der Europa League stieg Fener in die Zwischenrunde der Conference League ab.

Das könnte Sie auch interessieren: Schnappt sich Real den nächsten Bayern-Star zum Nulltarif?

Auch das Verhältnis von Pereira zu Özil galt als gestört. Bei Fenerbahce stehen zudem der frühere Nationalspieler Max Meyer sowie die ehemaligen Junioren-Nationalspieler Mergim Berisha und Sinan Gümüs unter Vertrag. (kk/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp