Marcelo Saracchi
  • Marcelo Saracchi (r.) hat seinen Vertrag bei Bundesligist RB Leipzig einvernehmlich aufgelöst.
  • Foto: imago/Karina Hessland

RB Leipzig löst Vertrag mit 12-Millionen-Profi auf

RB Leipzig und Marcelo Saracchi gehen künftig getrennte Wege. Der Vizemeister einigte sich mit dem 23 Jahre alten Linksverteidiger auf eine einvernehmliche Auflösung des Vertrags zum 31. Dezember.

Saracchi war im Sommer 2018 für zwölf Millionen Euro Anlöse zu RB gewechselt und bestritt insgesamt 27 Spiele (1 Tor) für die Sachsen. Der Nationalspieler Uruguays war ab Januar 2020 für eineinhalb Jahre an den türkischen Top-Klub Galatasaray Istanbul verliehen.

Im Sommer kehrte er nach Leipzig zurück, zog sich in Vorbereitung allerdings einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zu. Er befindet sich derzeit im Aufbautraining.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Forsberg fehlt länger mit Muskelverletzung

Zudem muss RBL langfristig ohne Spielmacher Emil Forsberg auskommen. Der Schwede zog sich im Ligaspiel am Samstag gegen Arminia Bielefeld (0:2) eine hüftgelenksnahe Muskelverletzung im linken Oberschenkel zu. Wie RB mitteilte, ist mit einer Ausfallzeit von mindestens acht Wochen zu rechnen.

Das könnte Sie auch interessieren: Trainer-Zoff bei HSV gegen Schalke: „Man soll nett und lieb zueinander sein“

Forsberg wird dem Vizemeister damit in den ersten Spielen der Rückrunde fehlen. Forsberg war gegen Bielefeld schon in der siebten Minute ausgewechselt worden. Die Verletzung trat ohne gegnerische Einwirkung auf.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp