Carles Puyol und Ernesto Valverde
  • Seine kuriose Antwort auf den angeblichen Tweet von Iker Casillas hätte sich Carles Puyol (r.) wohl sparen können.
  • Foto: imago/Action Plus

Coming-Out von Casillas? Carles Puyol entschuldigt sich für geschmacklosen Tweet

Der frühere spanische Fußball-Nationalspieler Carles Puyol hat für seinen „ungeschickten Scherz“ als Antwort auf das vermeintliche Coming-out von Ex-Nationalkeeper Iker Casillas um Entschuldigung gebeten. „Ich habe einen Fehler gemacht“, schrieb der 44-Jährige auf Twitter. Seine Antwort auf den Tweet von Casillas sei „ohne böse Absicht“, aber dennoch „absolut unangebracht“ gewesen.

Die spanische Torwartlegende Casillas hatte am Sonntag in einem später wieder gelöschten Tweet sein vermeintliches Coming-out gegeben und dies später mit einem gehackten Konto begründet. „Ich hoffe, ihr respektiert mich: Ich bin schwul“, war auf dem Twitter-Account des 41-Jährigen zu lesen. Nach etwa einer Stunde wurde der Tweet wieder gelöscht. Puyol hatte daraufhin auf Twitter geantwortet. „Es ist der Augenblick, unsere Geschichte zu erzählen, Iker“, schrieb er, gefolgt von einem Herz- und einem Kusshand-Emoji.

Puyol nach Tweet scharf kritisiert

Für die Tweets hatte es viel Kritik gegeben. „Witze zu reißen und sich darüber lustig zu machen, sich im Fußball zu outen, ist enttäuschend“, schrieb der schwule australische Fußball-Profi Joshua Cavallo. „Zu sehen, wie sich meine Vorbilder und Spielerlegenden darüber lustig machen, sich zu outen und über meine Community lustig machen, ist mehr als respektlos.“


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Puyol und Casillas entschuldigten sich später. „Ich verstehe, dass es Empfindlichkeiten verletzt haben könnte. Mein ganzer Respekt und meine Unterstützung für die LGTBIQA+ Gemeinschaft“, schrieb der ehemaligen Barcelona-Profi Puyol. Auch Casillas hatte zuvor erklärt: „”Entschuldigung an alle meine Follower. Und natürlich auch Entschuldigung an die LGTB-Gemeinde.“

Der frühere Real-Profi Casillas war bis 2021 mit der Sportjournalistin Sara Carbonero verheiratet und hat mit ihr zwei Söhne. Puyol ist seit Jahren mit dem Model Vanesa Lorenzo zusammen, die beiden haben zwei gemeinsame Töchter. (dpa/dhe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp