Marvin Ducksch auf der Bank in Hoffenheim
  • Marvin Ducksch wurde nach Verfehlungen aus dem Werder-Kader geschmissen.
  • Foto: IMAGO/Eibner

Party nach Pleite? Neue Hintergründe für Ducksch-Suspendierung enthüllt

Werder Bremen trifft im DFB-Pokal auf den SC Paderborn. Im Vorfeld der Partie wurde Marvin Ducksch aus disziplinarischen Gründen aus dem Kader gestrichen. Nun sind Hintergünde ans Licht gekommen.

Laut Informationen der „Deichstube“ soll der Bremer Stürmer zusammen mit seinem Teamkollegen Oliver Burke nach der 0:2 Niederlage gegen Mainz 05 im Bremer Club „La Viva“ gefeiert haben. Während Burke am nächsten Tag pünktlich beim Mannschaftstreffen erschien, fehlte Ducksch.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Noch mehr Brisanz bekommt das Thema, wenn man auf die Aussagen von Clemens Fritz schaut. „Wir bewegen uns künftig wieder in unserer Blase. Wir versuchen, das Ansteckungsrisiko für die Spieler so gut wie möglich zu vermindern. Gerade in geschlossenen Räumen wollen wir extrem vorsichtig sein“, erklärte der Leiter Profi-Fußball. Sich daraufhin in einen Club zu begeben und dann auch noch zu verschlafen ist mindestens fragwürdig.

Werder Bremen mit starkem Zeichen

Frank Baumann wollte sich voll auf das Spiel konzentrieren und die Vorwürfe vorerst nicht kommentieren. Vielleicht wird er sich zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal äußern. (dhe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp