Rai Vloet von Heracles Almelo
  • Wegen des Verursachens eines tödlichen Autounfalls wurde Rai Vloet festgenommen.
  • Foto: IMAGO / ANP

Kind (4) bei Unfall getötet: Holland-Profi verhaftet

Nach einem tödlich verlaufenen Autounfall ist der niederländische Profi Rai Vloet vom Erstligisten Heracles Almelo verhaftet worden.

Almelos Sportdirektor Tim Gilissen bestätigte die Festnahme des 26 Jahre alten Mittelfeldspielers vom Klub des deutschen Trainers Frank Wormuth.

Rai Vloet wurde von der Polizei verhaftet

Das Fahrzeug mit Vloet und einem 27 Jahre alten Mitfahrer war auf der Autobahn 4 bei Hoofdorp in der Provinz Nordholland auf das Auto einer vierköpfigen Familie geprallt.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Bei dem Unfall starb ein vier Jahre alter Junge. Die drei anderen Insassen erlitten schwere Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Vloet und sein Begleiter, den die niederländische Polizei ebenfalls verhaftete, blieben bei dem Crash hingegen unverletzt.

Das könnte Sie auch interessieren: Sieben verletzte Defensivspieler: Abwehr-Not des HSV wird immer größer

Die Polizei untersucht noch die Fahrtauglichkeit von Vloet und seines Beifahrers. Ob der Sohn des früheren Trainers Wiljan Vloet und der zweite Mann im Unfallfahrzeug zum Zeitpunkt des Zusammenpralls unter Alkohol- oder Drogeneinfluss gestanden haben, steht noch nicht fest. (aw/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp