Fans von Olympique Lyon zünden Pyrotechnik
  • Anhänger von Olympique Lyon zündeten am Freitagabend Pyrotechnik auf der Tribüne – es kam zum Spielabbruch.
  • Foto: imago/PanoramiC

Nächster Spielabbruch: Erneute Fan-Krawalle in Frankreich

In Frankreich haben erneut Zuschauerkrawalle für den Abbruch eines Fußballspiels unter Beteiligung von Olympique Lyon gesorgt. Das Pokalspiel zwischen dem Zweitligisten FC Paris und dem Team des ehemaligen Bundesliga-Trainers Peter Bosz wurde beim Stand von 1:1 am Freitagabend kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit erst für rund 50 Minuten unterbrochen und dann nicht wieder angepfiffen. Grund dafür waren Fanausschreitungen auf der Tribüne – Pyrotechnik wurde gezündet, es gab Schlägereien. Zahlreiche Zuschauer stürmten den Platz, um sich in Sicherheit zu bringen.

„Die zweite Halbzeit wird nicht fortgesetzt. Das Spiel ist definitiv beendet“, teilte Lyon auf seiner Internetseite mit. Die Pariser waren im Stadion Charlety in der 7. Minute durch Gaetan Laura in Führung gegangen. Moussa Dembélé glich für Lyon in der 44. Minuten aus. Ex-Weltmeister Jérôme Boateng stand nicht im Kader von Lyon, die ehemaligen Bundesliga-Spieler Julian Pollersbeck und Xherdan Shaqiri saßen nur auf der Bank.

Frankreich: Erneut Spielabbruch nach Fan-Ausschreitungen

Lyon war in jüngster Vergangenheit schon einmal von einem Spielabbruch betroffen. Am 21. November war die Partie zwischen Olympique Lyon und Olympique Marseille abgebrochen worden, nachdem Marseilles Spieler Dimitri Payet durch den Wurf einer vollen Wasserflasche aus dem Lyoner Fanblock am Kopf getroffen worden war.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Seit Saisonbeginn hat es bereits Vorfälle ähnlicher Art in französischen Fußball-Stadien gegeben. Am 22. August war Payet schon einmal Opfer eines Flaschenwurfs. Im Spiel bei OGC Nizza war er am Rücken getroffen worden und hatte die Flasche anschließend Richtung Zuschauer zurückgeworfen. Im Anschluss kam es zum Platzsturm durch Nizza-Anhänger und Rangeleien mit Spielern und Betreuern.

Das könnte Sie auch interessieren: Mitten im Spiel gegen Wolfsburg! Bayern-Star geht aufs Klo

Das abgebrochene Spiel war auf neutralem Boden nachgeholt worden (1:1). Nizza musste ein Geisterspiel austragen. Einen Monat später hatten Fans beim Nord-Derby zwischen RC Lens und Meister OSC Lille durch Krawalle für eine Spielunterbrechung gesorgt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp