Mannschaft von Sheffield United um John Fleck
  • Die Mitspieler von John Fleck (Mitte, liegend) rufen nach seinem Zusammenbruch die Teamärzte.
  • Foto: imago/Sportimage

Schock in England: Nationalspieler kollabiert auf dem Platz

Schon wieder ist ein Profi während einer Partie auf dem Feld kollabiert. Beim englischen Zweitligaspiel zwischen Sheffield United und Reading (1:0 (0:0)) ist der schottische Nationalspieler John Fleck zusammengebrochen.

Kurz nachdem Jayden Bogle in der 57. Minute das Führungs- und Siegtor für die Gäste aus Sheffield erzielte, kollabierte sein Teamkollege John Fleck. Die Spieler erkannten den Ernst der Lage und nach hektischen Rufen in Richtung der anwesenden Mediziner, eilte das Personal beider Mannschaften zu Fleck. Nach etwa zehn Minuten konnte Fleck zwar wieder stehen, wurde aber dennoch mit Sauerstoffmaske auf einer Trage vom Platz gebracht.

Jokanovic und Sheffield United geben Entwarnung bei Fleck

Anschließend wurde er in ein Krankenhaus gebracht, wo bereits Untersuchungen durchgeführt wurden. Was zu seinem Zusammenbruch führte, ist noch unklar.

Ähnliche Szenen hatte es bereits bei der EM rund um Dänemarks Christian Eriksen gegeben oder bei Barcelona-Star Sergio Agüero, um nur die bekanntesten Beipiele zu nennen. Bei beiden besteht über eine Zukunft als Fußballer noch Unklarheit. Dass die plötzlichen Kollapse etwas mit vorherigen Corona-Infektionen zu tun haben könnten, ist eine unbestätigte Vermutung – sowohl Agüero als auch Fleck hatten sich Anfang bzw. Mitte diesen Jahres mit dem Virus infiziert.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Flecks Trainer Slavisa Jokanovic konnte die Lage direkt nach dem Spiel bereits etwas beruhigen: „Er hat sogar nach dem Ergebnis gefragt“, erklärte er bei einer Pressekonferenz und hoffe auf baldige Genesung. „Er ist jetzt in guten Händen und wir beten, dass alles in Ordnung kommt.“ In Sheffield gilt Fleck als Publikumsliebling, trug mit zum Premier-League-Aufstieg bei und blieb dem Verein auch nach dem Abstieg zwei Jahre später treu.

Das könnte Sie auch interessieren: Zweitliga-Boss fordert sofortigen „Fußball-Lockdown“ – DFL reagiert

Der Verein gab am Mittwoch in einer Mitteilung bekannt, dass Fleck bereits aus dem Krankenhaus entlassen wurde und nach Sheffield zurückkomme. Auch zu Hause werde er weiterhin vom mannschaftseigenen Ärzteteam engmaschig überwacht. Zudem bedankte sich der Klub für „alle, die in der stressigen Zeit letzte Nacht geholfen haben und für all die unterstützenden Nachrichten.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp