x
x
x
  • Lyon-Coach Fabio Grosso wurde durch Marseille-Fans im Gesicht verletzt – die Narben sind noch immer deutlich erkennbar.
  • Foto: imago/PanoramiC

Trotz Steinwurf auf Trainer: Lyon muss erneut nach Marseille reisen

Das nach einem Angriff auf den Gäste-Teambus abgesagte Ligue-1-Spiel zwischen Olympique Marseille und Olympique Lyon wird wie ursprünglich geplant in Marseille ausgetragen.

Das teilte die französische Fußball-Liga (LFP) am Donnerstag mit. Vor einer Woche war die Partie bereits für den 6. Dezember neu angesetzt worden.

Olympique Lyon: Fabio Grosso von Marseille-Anhängern verletzt

Die Begegnung des 10. Spieltags, die eigentlich am 29. Oktober stattfinden sollte, war aufgrund von Ausschreitungen im Vorfeld abgesagt worden. Lyons Trainer Fabio Grosso hatte Schnittwunden im Gesicht erlitten, nachdem der Bus in der Nähe des Stade Velodrome in Marseille mit Steinen beworfen worden war.

Das könnte Sie auch interessieren: Bewaffneter Überfall: Neymars Freundin reagiert mit emotionalem Instagram-Post

In einer Mitteilung der LFP hieß es zu den Gründen der Austragung in Marseille lediglich, die Entscheidung sei „aufgrund der von der Präfektur des Departements Bouches-du-Rhone übermittelten Informationen und Garantien“ getroffen worden. (aw/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp