Davide Nicola runzelt die Stirn an der Seitenlinie
Davide Nicola runzelt die Stirn an der Seitenlinie
  • Am 16. Januar 2023 wurde Davide Nicola gefeuert, zwei Tage später wieder eingestellt.
  • Foto: imago/ZUMA Press

Nach nur zwei Tagen: Serie-A-Team holt gefeuerten Trainer zurück

Rolle rückwärts bei US Salernitana: Der italienische Erstligist holt nur zwei Tage nach der Entlassung Trainer Davide Nicola zurück. „Ich habe die Verantwortung für die 2:8-Pleite gegen Atalanta Bergamo übernommen. Jetzt starten wir zusammen aufs Neue und wollen weiter Fußballgeschichte schreiben“, schrieb Nicola auf Facebook. Vorausgegangen war ein Gespräch mit Präsident Daniele Iervolino.

Der Klub, bei dem der frühere Bayern-Star Franck Ribéry im Management arbeitet, hatte die herbe Pleite in Bergamo am Sonntag kassiert – zuletzt musste in der Serie A ein Team 1996 acht Gegentore hinnehmen. Die Niederlage war die vierte in den letzten fünf Spielen.

Erst im Sommer wurde Nicolas Vertrag verlängert

Nicola übernahm die Mannschaft im vergangenen Februar und rette den Klub vor dem Abstieg, nachdem er den größten Teil der Saison am Ende der Tabelle verbracht hatte. Im Juni wurde er mit einem neuen Zweijahresvertrag belohnt.

Das könnte Sie auch interessieren: Sexuelle Belästigung: Ermittlungen gegen Frankreichs Ex-Fußball-Boss

Mit 18 Punkten aus 18 Spielen ist Salernitana Tabellen-16., nach der WM-Pause gab es in drei Spielen nur ein Unentschieden und zwei Niederlagen. (sid/yj)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp