Wolfsburgerinnen feiern den Sieg
Wolfsburgerinnen feiern den Sieg
  • Die Wolfsburgerinnen konnten sich über die vielen Fans aus den Rängen freuen.
  • Foto: imago/regios24

Nach nur neun Spieltagen: Frauen-Bundesliga knackt ewigen Rekord

Während der Ball in der Männer-Bundesliga ruht, sorgen die Frauen für einen tollen neuen Fan-Rekord!

Schon nach dem 9. Spieltag sind insgesamt so viele Menschen wie nie in die Stadien der höchsten deutschen Spielklasse geströmt. Wie der DFB am Montag mitteilte, haben bislang 173.438 Fans die Spiele der Frauen-Bundesliga besucht, das seien bereits rund 17.000 mehr als in der Rekordsaison 2013/14, als die Marke nach 22 Spieltagen bei 156.355 lag.

Frauen-Bundesliga: Rekord beim Eröffnungsspiel

Der Rekordwert für die meisten Zuschauer in einer Partie fiel bereits im Eröffnungsspiel zwischen Eintracht Frankfurt und Bayern München, als 23.200 Fans in den Deutsche Bank Park kamen.

Das könnte Sie auch interessieren: Personal-Beben noch vor Weihnachten? DFL-Chefin Hopfen vor dem Aus

Das Spitzenspiel zwischen dem VfL Wolfsburg und den Münchnerinnen verfolgten am 5. Spieltag 21.287 Menschen. Auch die Partien zwischen Werder Bremen und dem SC Freiburg im Weserstadion (20.417) sowie das Duell des VfL mit Eintracht Frankfurt am vergangenen Spieltag in der VW-Arena (14.027) trugen erheblich zum Rekord bei. (SID/yj)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp