Steht Timo Werner vor einem Wechsel zurück in die Bundesliga?
  • Steht Timo Werner vor einem Wechsel zurück in die Bundesliga?
  • Foto: imago/Uk Sports Pics Ltd

Bei Chelsea unzufrieden: Timo Werner bald zurück in der Bundesliga?

Timo Werner ist seit seinem Wechsel von RB Leipzig zum FC Chelsea bei den Blues nicht unumstritten. In der abgelaufenen Spielzeit erzielte der deutsche Nationalspieler lediglich vier Tore und kam zu einer Vorlage. Bereits in den vergangenen Wochen verdichteten sich die Gerüchte um einen Wechsel des 26-Jährigen. Laut Medienberichten soll Werner nun ein Wunschziel vor Augen haben.

Timo Werner hat es beim FC Chelsea nicht leicht. Im Jahr 2020 verpflichteten die Blues den deutschen mit hohen Erwartungen für eine Ablöse von 53 Millionen Euro. Zwar konnte der 26-Jährige im ersten Jahr in London die Champions League gewinnen, trotzdem läuft er seit seinem Wechsel seinen Leistungen aus der Bundesliga hinterher. Nachdem sich nun auch Raheem Sterling (27) für 56 Millionen Euro dem FC Chelsea anschließt, wird es auch in der kommenden Saison nicht leichter für Werner.

Werner hofft auf mehr Spielzeit für WM-Form

Werner selbst sagte vor kurzem in einem Interview zu seiner derzeitigen Situation: „Es ist klar, dass ich mehr spielen will, und ich sollte mehr spielen, um für die WM gut in Form zu sein und auch eine Chance zu haben, bei der WM zu spielen.“ Am wichtigsten sei es, „dass ich glücklich bin. Ich bin glücklich, wenn ich Tore schieße. Das ist Fakt. Deshalb sollte ich mich darum kümmern, alles andere kommt dann schon“.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Chelsea-Coach Thomas Tuchel sagte zu den Äußerungen: „Er muss sich seine Spielzeit erspielen. Er muss Qualität zeigen, sich seinen Platz erobern und diesen verteidigen“.

Wie die „Leipziger Volkszeitung“ nun berichtet, könnte sich Werner einen Wechsel zurück nach Leipzig vorstellen. Immerhin sprachen die Leistungen des gebürtigen Stuttgarters in der Bundesliga für sich. In der letzten Saison bei den Leipzigern kam Werner auf 28 Tore und acht Vorlagen und konnte so sogar Spielern wie Robert Lewandowski die Stirn bieten im Rennen um die Torjägerkanone.

Das könnte Sie auch interessieren: Bayern-Star mit Ansage: „Liga reicht nicht – wir wollen alle Titel!“

Trotzdem könnte ein Wechsel zurück zu Werners alter Wirkungsstätte problematisch werden. Immerhin hat der deutsche Nationalspieler bei den Blues noch einen Vertrag bis 2025 und laut transfermarkt.de einen Marktwert von 35 Millionen Euro.

In dieser Saison konnten sich die amtierenden DFB-Pokalsieger aus Leipzig bereits mit Xaver Schlager vom VfL Wolfsburg verstärken, der für 12 Millionen Euro nach Sachsen wechselt. Auch Linksverteidiger David Raum von Hoffenheim (Marktwert 20 Millionen Euro) steht bei den Leipzigern auf der Einkaufsliste. (pw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp