Bo Svensson
  • Mainz-Trainer Bo Svensson steht am Sonntag gegen RB Leipzig vor einer Herausforderung.
  • Foto: imago/Jan Huebner

Mainz-Coach verärgert über Corona-Chaos: „Der Nachteil ist riesig“

Für den Mainzer Chefcoach Bo Svensson ist das Bundesligaspiel am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) gegen RB Leipzig nach dem Corona-Chaos eine der größten Herausforderungen seiner Trainerkarriere.

„Es war eine sehr schwierige Woche und schwer, sich auf Fußball zu konzentrieren. Die Woche war völlig anders als alle anderen, die ich als Trainer erlebt habe“, sagte der Däne am Freitag. Zugleich befürchtet er erhebliche sportliche Auswirkungen in der Saisonauftaktpartie gegen den Vizemeister: „Der Nachteil ist riesig.“

Mainz 05: Drei Spieler mit Corona infiziert – weitere acht in Quarantäne

Wie Sportvorstand Christian Heidel noch einmal bestätigte, haben sich drei Spieler und ein Co-Trainer mit dem Coronavirus infiziert. Zwei von ihnen seien komplett geimpft gewesen. Weitere acht Spieler plus zwei Personen aus dem Trainerstab mussten als Kontaktpersonen in Quarantäne. „Sie stehen am Sonntag nicht zur Verfügung. Das ist sehr bedauerlich“, sagte Heidel.

Das könnte Sie auch interessieren: Bundesliga-Prognose: Matthäus erwartet „scharfen Dreikampf“

Wie und durch welche anderen Spieler diese zahlreichen Ausfälle kompensiert werden sollen, ließ Svensson offen. Heidel sagte dazu: „Wenn es einen Vorteil in dieser Situation gibt, dann ist es der, dass Leipzig nicht weiß, wer auflaufen wird.“ (dpa/tha)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp