x
x
x
Paul Gascoigne
  • Paul Gascoigne besucht im Sommer 2023 ein Länderspiel in Manchester.
  • Foto: imago/Sportimage

England-Idol Paul Gascoigne (56) lebt im Gästezimmer: „Bin ein trauriger Trinker“

Der frühere Fußballstar Paul Gascoigne hat sehr offen über seine schwere Alkoholsucht gesprochen und sich einen „traurigen Trinker“ genannt. Der 56-Jährige lebt im Gästezimmer seiner Agentin Katie Davies in der südenglischen Stadt Dorset, wie er im „High Performance Podcast“ erzählte, und trinkt oft alleine zu Hause.

„Früher war ich ein glücklicher Trinker, das bin ich nicht mehr. Ich bin ein trauriger Trinker“, sagte Gascoigne, der erst kürzlich ein Treffen der „Anonymen Alkoholiker“ besucht haben will. „Die sind in Ordnung, harmlos“, sagte er über die Selbsthilfeorganisation.

Gascoigne spricht über seine Alkoholsucht

Gascoigne, einer der schillerndsten Stars in der Geschichte des englischen Fußballs und 57-maliger Nationalspieler, hatte sich vor vier Jahren einer OP unterzogen, um seiner Sucht Herr zu werden. Dabei wurden ihm Pellets in die Magenschleimhaut eingenäht, die ihm beim Genuss von Alkohol Übelkeit bescheren sollten – zunächst offenbar mit Erfolg. „Ich fühle mich glücklich wie seit Jahren nicht“, sagte er 2020 dazu.

Englands Paul Gascoigne 1996 im EM-Halbfinale gegen Deutschland WITTERS
Paul Gascoigne zu seiner aktiven Zeit auf dem Feld bei der EM 1996.
Englands Paul Gascoigne 1996 im EM-Halbfinale gegen Deutschland

Doch das scheint vorbei. Manchmal kenne er sich selbst nicht wieder, sagte „Gazza“, der die Three Lions 1990 ins WM- und 1996 ins EM-Halbfinale geführt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren: Ancelotti droht Gefängnis: Darum bleibt der Star-Trainer gelassen

Er habe „viele Jahre“ hinter sich, in denen er sich „am Boden“ gefühlt habe. „Wenn es mir richtig schlecht geht, gönne ich mir einen Drink, um mich aufzubauen“, sagte er. Dabei habe er aber vor allem sich selbst immer wieder verraten. (lg/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp