Zlatan Ibrahimovic konnte in der vergangenen Saison mit dem AC Mailand die Serie A gewinnen.
  • Zlatan Ibrahimovic konnte in der vergangenen Saison mit dem AC Mailand die Serie A gewinnen.
  • Foto: IMAGO / Nicolo Campo

Ibrahimovic (40) verlängert bei Milan – und bringt dafür finanzielle Opfer

Der schwedische Altstar Zlatan Ibrahimovic hat sich mit dem italienischen Meister AC Mailand auf eine Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr geeinigt. Der neue Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2023, teilten die Lombarden auf ihrer Homepage mit.

Dafür will der 40-Jährige nach Informationen der „Gazzetta dello Sport“ finanzielle Opfer bringen, sein Gehalt soll künftig auf 1,5 Millionen Euro plus Boni reduziert werden. Dabei sollen seine Einsätze und Tore extra honoriert werden.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Wegen seiner Knie-Operation Ende Mai wird Ibrahimovic voraussichtlich sieben Monate fehlen. Zuletzt soll der im Januar 2020 zu Milan zurückgekehrte Stürmer sieben Millionen Euro verdient haben. Am 3. Oktober vollendet der Routinier sein 41. Lebensjahr.

Das könnte Sie auch interessieren: BVB-Star am Ende? „Mit mir hat niemand gesprochen” – Klub reagiert

Nach seinem Wechsel im Jahr 2018 in die amerikanische MLS zu LA Galaxy, hatten viele mit einem zeitigen Karriereende der schwedischen Legende gerechnet. Doch Ibrahimovic kam zurück auf die große europäische Bühne und konnte in der vergangenen Saison in 23 Einsätzen noch immer acht Tore und drei Vorlagen in der Serie A erzielen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp