x
x
x
Steffen Baumgart, Trainer des 1. FC Köln
  • Die erneute Niederlage seines Teams gegen RB Leipzig will Köln-Trainer Steffen Baumgart nicht einfach so hinnehmen.
  • Foto: imago/Jan Huebner

„Irgendwann ist Feierabend!“ Köln-Coach Baumgart zählt seine Mannschaft an

Die Leistung des 1. FC Köln beim 0:6 bei RB Leipzig am Samstag belastet Trainer Steffen Baumgart auch kurz vor dem Pokalspiel beim 1. FC Kaiserslautern noch sehr. Auch am Montag wollte Baumgart nicht direkt mit der Vorbereitung auf die knifflige Aufgabe am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) beim Zweitligisten weitermachen.

„Das lassen wir nicht einfach an uns vorbeilaufen“, kündigte Baumgart am Montagmorgen vor einer Teamsitzung an. „Ich bin mal gespannt, wie lange das dauert“, sagte der 51 Jahre alte FC-Coach weiter zur Aufarbeitung. Schon nach dem Spiel in Leipzig hatte er die Einstellung seines Teams kritisiert.

1. FC Köln: Steffen Baumgart sieht Mannschaft im Abstiegskampf

Am Montag legte Baumgart nun noch einmal deutlich nach und warnte seine Profis. „Ich habe mich immer vor meine Mannschaft gestellt. Aber irgendwann ist auch mal Feierabend“, schimpfte der Coach. „Wenn das einige nicht umsetzen könne, muss ich noch deutlicher werden. Ich mache einiges mit. Was ich nicht mitmache, ist, wenn keiner weiß, worum es geht.“

Das könnte Sie auch interessieren: Land unter! DFB-Pokal-Spiel des FC Bayern droht die Absage

In der Bundesliga stehen die Kölner mit nur vier Punkten aus neun Spielen als Vorletzter auf einem direkten Abstiegsplatz. In dieser Region sieht Baumgart sein Team in dieser Saison auch bis zum Schluss. „Dass wir ein ganz schwieriges Jahr haben, dass das Abstiegskampf bis zum letzten Spieltag wird – das muss jedem klar sein“, sagte Baumgart, der für das Pokalspiel am Dienstag personelle Wechsel ankündigte. (aw/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp