Klara Bühl überzeugte bei ihren EM-Auftritten, beim Halbfinale war sie coronabedingt nur Zuschauerin.
  • Klara Bühl überzeugte bei ihren EM-Auftritten, beim Halbfinale war sie coronabedingt nur Zuschauerin.
  • Foto: imago/Beautiful Sports

Nach Corona fit fürs Finale? So sieht es bei EM-Star Klara Bühl aus

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hat noch Hoffnung, dass sich Stürmerin Klara Bühl rechtzeitig vor dem EM-Finale der deutschen Fußballerinnen gegen England freitesten kann. „Das muss man abwarten, ob sie zurückkommen kann. Sie hat ja keine Symptome. Und wenn sie negativ ist, dann ist sie ein Thema für uns. Da gucken wir von Tag zu Tag“, sagte die 54-Jährige nach dem 2:1-Sieg der DFB-Frauen im Halbfinale gegen Frankreich am Mittwochabend.

Bühl hatte bei der Partie in Milton Keynes gefehlt. Die 21-Jährige vom FC Bayern München war positiv auf das Coronavirus getestet worden, wie der DFB am Dienstag mitteilte. Das UEFA-Protokoll bei der Europameisterschaft in England schreibt vor, dass sich Spielerinnen in solchen Fällen nach fünf Tagen und bei Symptomfreiheit freitesten können.

Wird Klara Bühl die Quarantäne rechtzeitig zum EM-Finale verlassen können?


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


„Die Klara freut sich auf uns. Wir schauen mal, was da passiert in den nächsten Tagen“, sagte Voss-Tecklenburg. Ihre Mannschaft spielt am Sonntag (18.00 Uhr MESZ/ARD und DAZN) im Wembley-Stadion von London gegen Gastgeber England um den Titel.

Das könnte Sie auch interessieren: DFB-Frauen knacken TV-Rekord – Scholz beim EM-Finale in Wembley

„Soo stolz auf das gesamte Team! Das war der Wahnsinn! Fühlt euch umarmt meine Mädels“, schrieb Bühl nach dem Finaleinzug aus dem Team-Hotel auf Instagram. (dpa/fis)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp