x
x
x
Nationalspieler Felix Nmecha
  • Nationalspieler Felix Nmecha (l.) vom VfL Wolfsburg soll zum BVB wechseln.
  • Foto: WITTERS

Homophob? DFB-Star muss sich nach Fan-Protesten vor BVB-Bossen erklären

Es ist ein pikantes Thema in Dortmund: Der BVB bereitet trotz des Protests um die Werte besorgter Fans kommunikativ den Transfer des deutschen Nationalspielers Felix Nmecha vom VfL Wolfsburg vor.

Der 22-Jährige, der gerade sein Debüt in der DFB-Elf gefeiert hat, habe in einem Gespräch Bedenken bezüglich fragwürdiger Einstellungen gegenüber Homosexuellen und Transpersonen ausräumen können, berichteten die „WAZ“ und die „Ruhr Nachrichten“ am Montag übereinstimmend.

Demnach haben BVB-Präsident Reinhard Lunow und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke dem Spieler des VfL Wolfsburg intensiv auf den Zahn gefühlt. Herausgekommen sei, dass Nmecha hinter dem Grundwertekodex der Dortmunder stehe, schrieb die „WAZ“.

Fan-Proteste gegen BVB-Transfer von Felix Nmecha

Der streng religiöse Christ hatte auf seinem Instagram-Profil Beiträge geteilt, die als homophob und queerfeindlich einzuordnen sind. Später widersprach der gebürtige Hamburger entsprechenden Vorwürfen in einem längeren Post.

Nmecha könnte den an Real Madrid verkauften Mittelfeldstrategen Jude Bellingham ersetzen. Er soll etwa 25 bis 30 Millionen Euro Ablöse kosten. Vor der BVB-Geschäftsstelle an der B1 war am Montag allerdings ein viele Meter langes Banner platziert: „Null Toleranz für Intoleranz! Werte sind nicht verhandelbar!“

Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Im Grundwertekodex des Vereins heißt es: „Wir werden uns stets für das gesellschaftliche Gelingen einsetzen. Darunter verstehen wir ein Vereinsleben und eine Gesellschaft ohne Rassismus, Antisemitismus, LSBTI+-Feindlichkeit, Sexismus, Gewalt und Diskriminierung. (…) Wir verstehen uns als vielfältige, inklusive Gemeinschaft, sind Heimat für Borussen unabhängig ihres Alters, ihres Aussehens, ihres Geschlechts, ihrer sexuellen Identität und Orientierung, ihrer Kultur, ihres Glaubens, ihrer Hautfarbe, ihrer Nationalität oder ihrer sozialen Herkunft.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp