Erling Haaland jubelt zusammen mit Kevin De Bruyne
Erling Haaland jubelt zusammen mit Kevin De Bruyne
  • Toptorschütze Erling Haaland (rechts, 20 Tore) und Topvorlagengeber Kevin De Bruyne (10 Torvorlagen)
  • Foto: Imago / PA Images

„Ärgert mich“: Haaland mit Wut zum nächsten Tor-Rekord

Als sein Sturmpartner Julián Álvarez den WM-Pokal in den Himmel streckte, saß Erling Haaland vor dem Fernseher, denn er war beim Turnier nicht dabei. Die WM vor dem Fernseher verfolgen zu müssen, hat Erling Haaland nur ganz schwer ertragen. Doch das hat nur noch seine Motivation und Torgier gestärkt, wie er verrät.

„Ich habe meine Batterien wieder aufgeladen. Zu sehen, wie andere Spieler bei der Weltmeisterschaft treffen, motiviert mich irgendwie und ärgert mich zugleich“, sagte der Torjäger von Manchester City nach dem 3:1 bei Leeds United bei Prime Video. Mit zwei Toren (51., 64.) meldete sich der 22-jährige Norweger gleich standesgemäß aus der Zwangspause zurück, Englands Meister hält durch den Sieg den Rückstand auf Tabellenführer FC Arsenal bei fünf Punkten.

Haaland: „Ich muss härter trainieren“

Für den Ex-Dortmunder Haaland waren es die Tore Nummer 19 und 20 in seinem erst 14. Ligaspiel in Englands Eliteliga. Somit hat er die 20-Tore-Marke am schnellsten in der Geschichte der Premier League erreicht. Mit seiner bisherigen Trefferanzahl wäre Haaland in zehn der bislang 30 Premier-League-Spielzeiten Torschützenkönig geworden – doch ihn wurmten vor allem die ausgelassenen Chancen: „Ich hätte fünf Tore machen können, das ist die Wahrheit. Ich muss härter trainieren.“

Das könnte Sie auch interessieren: Suche bleibt ergebnislos: Vater von Zweitliga-Profi weiterhin vermisst

Sein Doppelpack war für Haaland dennoch etwas ganz Besonderes. Immerhin wurde er in Leeds geboren, sein Vater Alf-Inge spielte von 1997 bis 2000 für die Peacocks. „Ich muss sagen, dass es ein ganz besonderer Moment in meiner Karriere ist“, sagte Haaland junior über sein erstes Spiel an der Elland Road. „Es gehörte zu meinen verrücktesten Fantasien, für Manchester City gegen Leeds zu treffen.“ (sid/yj)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp