Nahaufnahme von Erling Haaland
  • Erling Haaland wird am 34. Spieltag letztmals im BVB-Trikot auflaufen.
  • Foto: imago/Moritz Müller

Haaland-Nachfolger zum Medizincheck in Dortmund

Nationalspieler Karim Adeyemi ist einem Medienbericht zufolge für den Medizincheck und die Vertragsunterschrift beim BVB nach Dortmund gereist. Wie Sky am Dienstag berichtet, sei der 20-Jährige dafür von seinem aktuellen Klub Red Bull Salzburg freigestellt worden.

Der Transfer galt zuvor bereits nur noch als Formsache. „Ich gehe davon aus, dass wir mit Karim in dieser Woche weiterkommen“, hatte Borussia Dortmunds Lizenzspielerchef Sebastian Kehl am Sonntag gesagt.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Der Angreifer soll die Dortmunder Offensive nach dem Abgang von Stürmerstar Erling Haaland verstärken. Der Norweger steht kurz vor einem Wechsel zum englischen Fußball-Spitzenklub Manchester City. Auch Haaland war zur Klärung persönlicher Angelegenheiten am Montag vom BVB freigestellt und laut Medienberichten zum Medizincheck in Brüssel.

Das könnte Sie auch interessieren: Fünf Klubs wollten ihn: Freiburg-Profi macht Wechsel offiziell

Adeyemi hatte im vergangenen September sein Debüt für die deutsche Nationalmannschaft gegeben. Beim 6:0 gegen Armenien gelang ihm gleich ein Tor. Insgesamt hat der technisch starke und flinke Angreifer bislang drei A-Länderspiele absolviert. Die Ablöse für Adeyemi soll zwischen 30 und 40 Millionen Euro liegen. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp