Willian Pacho und Leroy Sane
  • Auch beim fulminanten 5:1-Sieg gegen Bayern München stand Frankfurts Willian Pacho (l.) die volle Spielzeit über auf dem Platz.
  • Foto: IMAGO/HMB-Media

Gerüchte um Madrid-Interesse: Verlässt dieser Star die Bundesliga?

Erst im Sommer wechselte er für neun Millionen aus Antwerpen nach Frankfurt, nun soll Willian Pacho im Fokus von Real Madrid stehen. Als einer von nur drei Spielern der Liga verpasste er keine einzige Minute der Hinrunde und avancierte zum echten Dauerbrenner der Eintracht.

Darauf wurden nun wohl auch Vereine außerhalb Deutschlands aufmerksam. Dem Vernehmen nach soll Real Madrid Interesse an einer Verpflichtung des 22-Jährigen haben. Dort könnte er die verletzungsbedingten Ausfälle des Innenverteiger-Duos David Alaba und Éder Militão kompensieren. Ein Transfer im Winter sei laut der spanischen Zeitung „AS“ nicht unwahrscheinlich.

Real Madrid: Eintracht Frankfurt verlangt 40 Millionen für Willian Pacho

Alternativen für Pacho stellten demnach Gonçalo Inàcio von Sporting Lissabon, Benficas Antonio Silva und Giorgio Scalvini von Atalanta Bergamo dar.

In den fünf Monaten in Frankfurt steigerte Pacho seinen Marktwert von elf auf 24 Millionen und war damit beim neuesten Transfermarkt-Update großer Gewinner in den Reihen der Adler. Auch in der Nationalmannschaft Ecuadors kam er bereits neunmal zum Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren: Miami-Boss Beckham feiert Wiedervereinigung von Messi und Suárez

Pachos Vertrag bei den Hessen läuft noch bis 2028. Berichten der „Bild“ zufolge soll der Verein bei einem Verkauf des Shootingstars 40 Millionen Euro verlangen. Ob Real Madrid tatsächlich bereit ist, diese Summe zu zahlen, ist noch offen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp