Jörg Schmadtke
  • Jörg Schmadtke (hier bei einem Testspiel) will nächstes Jahr seine Karriere beenden.
  • Foto: imago/Christian Schroedter

Paukenschlag in Wolfsburg: Schmadtke kündigt Rückzug an

Jörg Schmadtke will seine lange Funktionärskarriere im Fußball nach Ablauf seines Vertrags beim VfL Wolfsburg im kommenden Januar beenden. „Genau so, ja“, antwortete der 57-Jährige am Samstag vor der Partie der Wölfe gegen die TSG 1899 Hoffenheim bei Sky auf eine entsprechende Frage.

Der VfL hatte am Freitag die Vertragsverlängerung mit dem Sport-Geschäftsführer bis zum 31. Januar 2023 bekanntgegeben: „Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass der Januar ein sinnhafter Zeitpunkt ist“, sagte Schmadtke und sprach von einem „fließenden Übergang“.

Wird Marcel Schäfer Schmadtkes Nachfolger?

So könnte sein Nachfolger bereits den Kader für die dann folgende Saison planen. Erwartet wird die Beförderung des bisherigen Sportdirektors Marcel Schäfer.

Das könnte Sie auch interessieren: Süle-Nachfolger gesucht: Bayern will Bremer

Seine Entscheidung hätte auch „dahingehend sein können, dass ich mich im Sommer verabschiede und mich um andere Dinge kümmere als den VfL oder generell den Fußball“, sagte Schmadtke, der seit Sommer 2018 als Geschäftsführer bei den Niedersachsen tätig ist. Zuvor hatte der frühere Profi unter anderem beim 1. FC Köln und bei Hannover 96 gearbeitet. (dpa/fe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp