Jadon Sancho (l.) und Bukayo Saka
  • Jadon Sancho (l.) und Bukayo Saka waren zuletzt mehrfach Opfer rassistischer Beleidigungen.
  • Foto: imago/Paul Marriott

Fan nach rassistischen Beleidigungen in Haft

Weil er in einem Facebook-Livestream mehrere Spieler der englischen Nationalmannschaft rassistisch beleidigte, ist ein Mann zu einer Gefängnisstrafe verurteilt wurde.

Der 52-Jährige hatte die Spieler Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka verunglimpft, nachdem sie beim Elfmeterschießen im Finale der Fußball-Europameisterschaft nicht getroffen hatten.

England: Fan nach rassistischen Beleidigungen in Haft

Der Gabelstapelfahrer hatte sich schuldig bekannt. Er muss nun für zehn Wochen ins Gefängnis, wie der Willesden Magistrate Court in London am Dienstag entschied. England hatte das Endspiel in Wembley am 11. Juli nach Verlängerung im Elfmeterschießen gegen Italien mit 2:3 verloren.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


In den vergangenen Monaten kam es immer wieder zu rassistischen Vorfällen gegen englische Spieler, zuletzt beim WM-Qualifikationsspiel gegen Ungarn. Doch nicht nur auf Nationalmannschaftsebene sind die Anfeindungen ein Problem, auch in der Premier League ist Rassismus ein Problem. Zuletzt ging Wilfried Zaha an die Öffentlichkeit und machte wüste Beschimpfungen gegen ihn publik. (kk/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp